Aufgrund eines möglicherweise fehlerhaften verlegten Kondenswasser-Ablaufschlauch erfolgt aktuell für den GLE sowie GLS auf den Baujahren 2018 bis 2020 ein Rückruf – weltweit sind 25.907 Fahrzeuge betroffen, davon 2.109 Einheiten in Deutschland.

Rückruf für GLE und GLS aus der Produktion von 2018 bis 2020

Mittels eines fehlerhaft verlegten Kondenswasser-Ablaufschlauch kann es zu einem Feuchtigkeitseintritt im  Innenraum des GLE und GLS-Modells von Mercedes-Benz kommen, was eventuell Kriechströmen erzeugen kann. Dadurch ist es möglich, das man das Fahrzeug nicht mehr entriegeln kann. Das Kraftfahrbundesamt spricht sogar von einer erhöhten Brandgefahr.

Anzeige:

Kondenswasser-Ablaufschläuche werden geprüft

Mercedes-Benz prüft die Kondenswasser-Ablaufschläuche der Klimaanlage und passt die Montage ggf. an. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert. Über die Dauer eines notwendigen Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Angaben vor, sollte aber in 30-60 Minuten erledigt sein. (KBA: 010791, Hersteller-Code: 8391106).

Symbolbilder: Daimler AG