Aktuell erfolgt ein Rückruf für weltweit 8.231 Citan Modelle von Mercedes-Benz aufgrund eintretender Feuchtigkeit an der Heckklappe. In Deutschland sind davon 7.484 Einheiten aus dem Produktion 2015 bis 2020 betroffen.

Rückruf für 8.231 Citan Modelle wegen eintretender Feuchtigkeit

Eintretende Feuchtigkeit an der Heckklappe

Vom aktuellen Rückruf für Citan Modelle sind grundsätzlich nur Fahrzeuge mit verbauter Rückfahrkamerasystem betroffen. Hier kann es aufgrund von eintretender Feuchtigkeit zu Problemen kommen, – das Kraftfahrbundesamt spricht sogar von einer Öffnung der Heckklappe während der Fahrt.

Anzeige:

Dichtung des Rückfahrkamerasystems wird optimiert

Im Rahmen des Rückrufes wird der Leitungssatz für das Rückfahrkamerasystem mit Dichtung durch eine optimierte Variante ersetzt. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert (KBA: 010653, C1HECKLAP).

Rückruf für 8.231 Citan Modelle wegen eintretender Feuchtigkeit

Symbolbilder: Daimler AG