Der Tuner OPUS Automotive GmbH hat nun erst Leistungssteigerungen für den AMG GT Black Series vorgestellt. Im Angebot sind bereits jetzt verschiedene Leistungsstufen mit bis zu 1.111 PS.

Opus Automotive steigert den AMG GT Black Series auf bis zu 1.111 PS

Leistungsstufen bis zu 1.111 PS

Die sogenannten „OPUS Binary Editions“ werden in den Stufen 1.111 und 1001 PS voraussichtlich ab Juni 2021 zum Verkauf freigegeben. Zumindest mit der vorerst höchsten Ausbaustufe wird der von OPUS modifizierte AMG GT Black Series sogar den AMG ONE um 57 PS übertreffen, dessen Systemleistung mit 1054 PS angegeben wird. Bereits noch bis Mitte April sind auch Leistungstufen mit 825 und 920 PS verfügbar.

Anzeige:

Um die relativ hohe Leistung für ein heckgetriebenes Fahrzeug anzupassen, begrenzt OPUS das Drehmoment immer auf das “Nötigste” aus Rücksicht auf den Antriebsstrang und die Traktion. In Kombination mit der ab Werk ausgefeilten Aerodynamik ist die Leistung keineswegs über-portioniert. OPUS verspricht zudem bei allen Leistungsstufen eine saugerähnliche Charakteristik mit einem linearen Leistungsverlauf, sprich parallel zur Drehzahl ansteigender Leistung.

Opus Automotive steigert den AMG GT Black Series auf bis zu 1.111 PS

825 PS Variante mit reinen Software-Eingriff

Bis auf die 825 PS Ausbaustufe, welche rein per Software-Eingriff im Motor- und Getriebesteuergerät erfolgt, beinhalten alle Leistungskits weitere, teils sehr umfangreiche Änderungen an der Hardware:
Diese reichen u.a. von geänderten Turboladern und einer Getriebeverstärkung bis zu einem überarbeiteten Motor samt spezieller Schmiedekolben, verstärkter Pleuel, bearbeiteter Zylinderköpfe und eines komplett geänderten Kraftstoffsystems. Abgerundet werden die genannten Leistungspakete schon in wenigen Monaten durch superleichte Räder wie auch Aerodynamik-Addons, hierzu möchte OPUS aber noch keine weiteren Details nennen.

Für die Rennstrecke oder für das außereuropäische Ausland bietet man ab Mitte April 2021 neu entwickelte Downpipes mit Sportkats an, durch deren Montage der serienmäßige Partikelfilter entfällt.

Der Tuner OPUS Automotive ist nur dem Namen nach ein Neuling. Bei der Entwicklungs-Belegschaft rund um den Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Lukas Domogalla, handelt es sich um ein seit 20 Jahren im Automotive-Segment tätiges Team, welches zwischenzeitlich als Vertrieb für ein namhaftes, amerikanisches Unternehmen, wie auch als ein eigenständiges Entwicklungs- und Testcenter tätig war.
Opus Automotive steigert den AMG GT Black Series auf bis zu 1.111 PS

Mehr Sound optional – aber nur für Rennstrecke oder außerhalb Europa

Für den Einsatz auf der Rennstrecke oder für das außereuropäische Ausland werden schon ab Mitte April 2021 neu entwickelte Downpipes mit Sportkats verfügbar sein, durch deren Montage der serienmäßige Partikelfilter entfällt. Zur Abrundung gibt es bereits jetzt ein elektronisches Klappensteuerungs-System namens EFC (ExhaustFlapControl), welches es erlaubt, die serienmäßigen Auspuffklappen nach Wunsch mittels einer Fernbedienung anzusteuern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.opus-innovation.com.

Bilder: Borre Zimmermann