Im Jahr 2020 nahm der Mercedes-Benz Actros 23 Duelle gegen die bedeutendsten Wettbewerbsfahrzeuge in Österreich an. Bei dem Kraftstoffvergleichstest legten die fünf Sattelzugmaschinen 147.868 Kilometer zurück. Beachtenswert: über 95 Prozent aller Duelle konnte der Actros dabei für sich entscheiden – mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauchsvorteil von 11,8 Prozent. Das entspricht einer Reduktion von durchschnittlich 3,4 Liter pro 100 Kilometer. Für Actros-Kunden zahlt sich das in barer Münze aus. Fast ein Drittel und damit der größte Teil der Gesamtbetriebskosten entfallen auf den Kraftstoff. Berücksichtigt man nur die fahrzeugbezogenen Ausgaben, so klettert der Kraftstoffanteil sogar auf 50 bis 60 Prozent.

Actros entschied im Jahr 2020 95 % der

Fuel Duels in Österreich

Interessenten können den Actros in ihrem eigenen Fuhrpark  insgesamt für jeweils drei Wochen testen. Während des Fuel Duels fahren die firmeneigenen FahrerInnen auf den üblichen Routen die üblichen Ladungen. Die FahrerInnen werden zu Beginn eines Fuel Duels gründlich eingewiesen und von einem Truck-Trainer von Mercedes-Benz Lkw gecoached. Danach wird der gewohnte Einsatz mit dem Mercedes-Benz Actros gefahren, unterstützt vom Telematik-System Fleetboard.

Anzeige:

Die fünf Actros Sattelzugmaschinen, welche während des Fuel Duels eingesetzt werden, sind keine speziell vorbereiteten Fahrzeuge. Durch die zahlreichen Innovationen verfügt der neue Mercedes-Benz Actros über eine stark verbesserte Aerodynamik, die den Kraftstoffverbrauch weiter senkt. Seitenschweller und Dachspoiler sorgen für einen besseren Luftstrom entlang des Fahrzeuges. Die konkav geformten Endkantenklappen und die MirrorCam, die den herkömmlichen Außenspiegel ersetzt, verbessern ebenfalls die Aerodynamik.

Actros entschied im Jahr 2020 95 % der

OM 471 Motorisierung mit 12,8 Litr Hubraum 

Der Motor OM 471 mit 12,8 Liter Hubraum der neusten Euro VI-Generation verfügt über ein verbessertes X-Pulse-Einspritzsystem, das mit einem maximalen Einspritzdruck von 2700 bar arbeitet. Der asymmetrische Turbolader sorgt für optimale Zylinderfüllung. Dies sorgt für geringeren Kraftstoffverbrauch und reduzierte CO2-Emissionen, ohne dabei den AdBlue-Verbrauch zu erhöhen.

Das PowerShift-Automatikgetriebe mit optimiertem Ölkreislauf und weicherem Gangwechsel reduziert die Reibung im Antriebstrang. Durch die längere Hinterachsübersetzung steht das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung.

Actros entschied im Jahr 2020 95 % der
Im Fuel Duel Fuhrpark stehen aktuell folgende Fahrzeuge in Österreich zur Verfügung:

Actros 1848 LS mit GigaSpace Fahrerhaus
Actros 1851 LS mit GigaSpace Fahrerhaus
Actros 1848 LS mit BigSpace Fahrerhaus und Silokompressor
Actros 1851 LS mit GigaSpace Fahrerhaus und Kipp-/Schubbodenhydraulik
Actros 1853 LS mit GigaSpace Fahrerhaus und Kipp-/Schubbodenhydraulik

Mehr Informationen und Anmeldung für Speditionen ist unter www.fuelduel.at zu finden.

Bilder: Daimler AG