Mercedes-Benz Vans setzt sein zwischenzeitlich dreijähriges Engagement beim internationalen Radsportverband UCI auch 2021 fort und tritt weiterhin als Titel-Sponsor des UCI Mountain Bike World Cup auf. Auch die UCI Mountain Bike World Championships begleitet die Marke mit dem Stern erneut, ab diesem Jahr sogar als Haupt-Partner.

Im Zentrum des Markenengagements in der Biking-Szene steht die Großraumlimousine V-Klasse, ebenso ihr neues, elektrisch angetriebenes Schwestermodell EQV. Anja Gutmann, Leiterin der Marketingkommunikation bei Mercedes-Benz Vans, sagte anlässlich der Vertragsverlängerung: „Wir freuen uns über die Fortführung unserer Markenpräsenz im Mountainbiking zusammen mit unserem langjährigen Partner, der UCI.“ – und weiter: „Wir sind stolz, ab diesem Jahr, neben der V-Klasse, auch verstärkt unseren EQV in unser Sportengagement zu integrieren! Damit machen wir einen weiteren Schritt in Richtung lokal emissionsfreie Zukunft. Und setzen ein Zeichen für die folgenden Generationen.

Die Union Cycliste Internationale (UCI) wurde 1900 in Paris (Frankreich) gegründet und ist der weltweite Dachverband nationaler Radsport-Verbände. Sie entwickelt und leitet das Radfahren in all seinen Facetten an: als Leistungssport, als gesundes Freizeitvergnügen und als Transportmittel. Die UCI regelt und fördert acht Radsportdisziplinen: Straße, Strecke, Mountainbike, BMX Racing, BMX Freestyle, Cyclocross, Trials und Indoor Cycling. Fünf davon stehen auf dem Programm der Olympischen Spiele (Straße, Strecke, Mountainbike, BMX Supercross und BMX Freestyle Park), zwei bei den Paralympischen Spielen (Straße und Strecke) und vier bei den Olympischen Jugendspielen (Straße, Mountainbike, BMX Supercross und BMX Freestyle Park).

 

Anzeige: