Daimler Trucks‘ erster vollelektrischer Lkw in Kleinserie erobert einen weiteren europäischen Lkw-Markt. Mit der Auslieferung von drei FUSO eCanter an die Camion Transport AG, beginnt in der Schweiz ein neues Kapitel der ökologischen Logistik. „Dass wir das schweizweit erste Unternehmen sind, das mit diesem wegweisenden Fahrzeug unterwegs ist, macht uns schon ein bisschen stolz“, sagt Direktor Josef Jäger. Zum Einsatz kommen die Fahrzeuge in den Stadtzentren von Basel, Luzern und Genf und schultern dabei die lokal-emissionsfreie Feinverteilung von Handelsgütern.

Die Urbanisierung ist ein globaler Megatrend. Gleichzeitig wird der Bedarf von Gütern, gerade in den immer dichteren Zentren, laufend größer. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie, die den Online-Versandhandel weltweit explodieren lässt. „Diese Waren müssen zu den Leuten“, sagt Josef Jäger, Direktor Camion Transport AG. „Das soll schnell, aber auch ökologisch, sauber und leise passieren.“, erklärt er und ergänzt: „Wir haben bereits mit dem FUSO EcoHybrid sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns, mit dem eCanter unserer Vision der nachhaltigen City-Logistik nochmals ein großes Stück näher zu kommen. Bis 2025 wollen wir die Innenstädte komplett emissionsfrei beliefern.“

Agiler Profi für die Feinverteilung

Der FUSO eCanter ist das ideale Fahrzeug im innerstädtischen Verteilverkehr auf der letzten Meile. Als 7.49 t Fahrzeug mit einer Reichweite von mehr als 100 km, einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 80 km/h und einer Leistung von 129 kW bringt er alles mit, was es für einen ökologischen sowie wirtschaftlichen Betrieb in den urbanen Zentren braucht. Sein Radstand von 3.400 mm macht ihn zudem äußerst agil. Über 200 Fahrzeuge sind mittlerweile in den USA, Europa und Japan im täglichen Kundeneinsatz.

Anzeige:

Die Erfahrungen, welche die Camion Transport AG und andere namhafte Unternehmen mit dem starken eCanter-Kleinserienmodell sammeln fließen direkt zurück zu FUSO, wo die Daten ausgewertet werden und in die Entwicklung des Serienfahrzeugs einfließen. Mit einer globalen Flottenleistung von über 3 Millionen vollelektrisch zurückgelegten Kilometern im Kundeneinsatz, kann die Ingenieursmannschaft von FUSO auf einen immer weiterwachsenden Erfahrungsschatz zurückgreifen. Das Ziel: wenn der eCanter noch innerhalb der ersten Hälfte des Jahrzehnts in großer Stückzahl in Serie geht, soll er noch reifer und noch genauer auf alle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sein. Bis dahin werden weitere FUSO eCanter aus der Kleinserie sukzessive ausgeliefert.

Quelle: Daimler AG