Die neueste Generation des Mercedes-Benz Roadsters (Baureihe R232) wird nach aktuellen Stand erst im 1. Quartal 2022 zum Händler rollen und dazu im Laufe des 4. Quartals 2021 bestellbar sein.

Neuer SL Roadster kommt Anfang 2022 zum Händler

Die kommende neue Generation des Mercedes-Benz SL kommt aus der Hand von AMG aus Affalterbach. Zusammen mit dem GT Nachfolger teilt sich der Roadster die MSA Plattform (MSA = Modular Sportscar Architecture) , wonach der SL so nicht nur leichter, sondern zusätzlich auf eine sportlichere Fahrleistung ausgelegt sein wird.  Die neue Baureihe erhält zusätzlich (und ausschließlich) ein Softtop und ist als 2+2 Sitzer ausgelegt.

Lastenheft mit Hinterachslenkung und Allradantrieb 4MATIC+ 

Anzeige:

Im SL Roadster Lastenheft stehen zahlreiche neue Innovationen aus anderen AMG-Modellen, u.a. die Hinterachslenkung sowie ein performanceorientierter Allradantrieb 4MATIC+ mit Torque on Demand.

Neuer SL Roadster kommt Anfang 2022 zum Händler

Bei der Motorisierung erwarten wir aktuell vier Leistungsstufen mit zwei Plug-In-Hybrid Varianten in Kombination eines 8-Zylinders sowie eines 4-Zylinder Antriebs. Im Detail sind wohl folgende Motorisierungen in der Planung:

  • Mercedes-AMG SL 43
  • Mercedes-AMG SL 53 e 4MATIC+ EQ Performance
  • Mercedes-AMG SL 63 S 4MATIC+ EQ Performance
  • Mercedes-AMG SL 53 4MATIC +

SL Roadster 4- und 8-Zylinder mit EQ-Boost

Der SL 53 4MATIC+ wird vermutlich mit der identischen Motorisierung des SL 43 ausgestattet, ebenfalls mit e-Turbo. Die Leistung sollte jedoch bei ca. 450-500 PS liegen. Der SL 53 e 4MATIC+ erhält im Heck dafür zusätzlich einen Elektromotor. Der SL 63 S bekommt den bekannten V8 Bi-Turbo mit 612 PS sowie zusätzliche 21 PS ISG. Inwieweit ein SL 73 e 4MATIC+ mit 4 Liter V8 Bi-Turbo und Elektromotor an der Hinterachse mit über 800 PS Systemleistung im SL angeboten wird , können wir aktuell noch nicht beurteilen – wäre aber möglich.

Neuer SL Roadster kommt Anfang 2022 zum Händler

Bilder: Daimler AG