Aufgrund eines unzureichenden Abdichtung des Hochvoltbatteriegehäuses im Mercedes-Benz eSprinter sowie eVitos erfolgt aktuell ein Rückruf von insgesamt 2.877 Fahrzeugen weltweit, davon 1.353 in Deutschland.

Erster Rückruf für e-Sprinter und e-Vito wegen Abdichtung

Erster eSprinter und eVito Rückruf

Aufgrund eines möglichen Feuchtigkeitseintritts bei Korrosion am Hochvoltbatteriegehäuses in Folge einer unzureichender Abdichtung für eSprinter & eVito kann das Fahrzeug eventuell nicht mehr gestartet werden. Wie es im Rückruf des Kraftfahrbundesamtes heißt, besteht “..darüber hinaus erhöhte Brandgefahr.

Anzeige:

Erster Rückruf für e-Sprinter und e-Vito wegen Abdichtung

Prüfung der Hochvoltbatterie notwendig

Im Rahmen des Rückrufes (Hersteller Code VXEKOSCHU, KBA: 010277) wird die Hochvoltbatterie geprüft, gereinigt sowie neu gewachst und ggf. komplett ausgetauscht. Betroffen sind eSprinter und eVito Modelle aus dem Produktionsfenster 2018 bis 2020. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert.

Symbolbilder: Daimler AG sowie Philipp Deppe / MBpassion.de