Auch wenn Mercedes-Benz einen EQC 350 4MATIC bereits für den asiatischen Automarkt produziert, wird das Fahrzeug mit identischer Technik – aber reduzierter Leistung – nicht auf dem europäischen Markt kommen.

EQC 350 4MATIC kommt nicht nach Europa

286 PS – Variante des EQC 350 4MATIC kommt nicht in Europa

Beim EQC Modell von Mercedes-Benz wird es auch weiterhin in Europa keine leistungsreduzierte Variante des EQC 400 4MATIC – in Form eines EQC 350 4MATIC – geben. Ein entsprechender Einsatz einer “kleineren” EQC Variante in Europa wurde uns durch einen Sprecher des Konzerns nun offiziell verneint.

Die “kleinere” Variante des EQC kommt gegenüber dem normalen Modell mit 408 PS und 760 Nm somit ausschließlich in Asien mit 286 PS und 415 Nm Drehmoment zum Einsatz.

Der EQC 350 4MATIC verfügt über identische Hardware und Batteriegröße. Während sogar die Höchstgeschwindigkeit unverändert bleibt, liegt die Beschleunigung auf die 100 km/h Marke nun bei 6,9 statt 5,1 Sekunden. Die Antriebstechnik bleibt identisch, die kleinere Variante wird lediglich elektronisch begrenzt.

Anzeige:

EQC 350 4MATIC kommt nicht nach Europa

Kein Einsatz eines 22 kW AC-Onboard-Laders

Keine Änderungen gibt es übrigens auch zukünftig beim wassergekühlten Onboard-Lader, der aktuell mit 11 kW AC als Serienausstattung geliefert wird. Der Einsatz einer 22 kW- AC-Variante in der aktuellen Generation des EQC (N 293) erfolgt nicht, auch bleibt die DC-Ladeleistung an Schnellladestationen weiterhin bei maximal 110 kW.

Symbolbilder: Daimler AG

Anzeige: