Nicht nur Neufahrzeuge von Mercedes-Benz Trucks sind Premium. Auch gebrauchte Mercedes-Benz Lkw erfüllen weiterhin höchste Ansprüche. Die besten von ihnen tragen ab sofort das neue Label Mercedes-Benz Certified.

Mit der Einführung des Siegels Mercedes-Benz Certified schärfen wir das Profil unseres Gebrauchtfahrzeuggeschäfts und geben unseren Kunden ein starkes Qualitätsversprechen“, erklärt Andreas von Wallfeld, Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw.

Das Label erhalten nur Lkw der Marke Mercedes-Benz, die höchstens fünf Jahre alt und maximal 500.000 Kilometer gelaufen sind. Die Mercedes-Benz Certified Urkunde bestätigt zudem, dass die ausgezeichneten Fahrzeuge mindestens drei Monate oder mindestens 20.000 (Lkw bis 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht) beziehungsweise 30.000 Kilometer (Lkw ab 12 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht) wartungsfrei fahren und in dieser Zeit auch keine gesetzlichen Prüfungen fällig sind. Alle zertifizierten Trucks verfügen zusätzlich über Reifen mit einer Profiltiefe von wenigstens sechs Millimetern. Fester Bestandteil des Qualitätsversprechens ist die Garantie von zwölf Monaten auf den Antriebsstrang. Diese gilt europaweit, ohne Laufleistungsbegrenzung und ohne Selbstbeteiligung. Für ausgewählte Modelle ist sogar eine Antriebsstrang-Garantie mit einer Laufzeit von 24 Monaten erhältlich.

Anzeige:

Als erster Kunde hat sich Jaritz Transport GmbH für einen der ausgezeichneten Gebrauchten entschieden. Das Unternehmen aus Klagenfurt hat seit Gründung die Kernkompetenz in der Kühllogistik, speziell aber auch im temperaturgeführten Transport. „Wir transportieren für verschiedene Lebensmittelkonzerne im Lebensmittel­einzelhandel (LEH) sowie im C&C Bereich verderbliche Güter in Österreich und auch grenzüberschreitend. Ausfälle können wir uns daher nicht leisten. Deswegen legen wir sehr großen Wert auf qualitativ hochwertige und zuverlässige Kühlfahrzeuge. Seit einigen Jahren greifen wir schon auf gebrauchte Lkw von Mercedes-Benz zurück“, sagt Robert Jaritz, Geschäftsführer von Jaritz Transport. Jetzt hat sich das Unternehmen für einen Mercedes-Benz Antos 1833 mit Kühlaufbau und Ladebordwand entschieden. Mit sehr gutem Gefühl, wie Jaritz betont: „Mit Einführung des Labels Mercedes-Benz Certified unterstreicht der Hersteller sein Qualitätsver­sprechen deutlich. Wir als Kunde erhalten zum einen absolute Sicherheit hinsichtlich des Fahrzeugzustands beim Kauf. Zum anderen sichert uns die Garantie auf den Antrieb für die nächsten zwölf Monate ab“, erklärt Jaritz. Denn fest kalkulierbare Kosten und ein minimales Ausfallrisiko seien gerade in der Kühllogistik grundlegende Kriterien, um erfolgreich am Markt zu bestehen. „Deswegen werden wir weiterhin Mercedes-Benz Used Trucks aus dem TruckStore Voralpenkreuz beziehen“, so der Firmenchef.

Neu im Lkw-Segment: Gebrauchte Lkw mit Umtauschrecht

Eine weitere Neuheit ist das 14-tägige Umtauschrecht für Fahrzeuge mit Mercedes-Benz Certified Label, die in der EU zugelassen wurden. Sollte ein Kunde nicht mit der getroffenen Fahrzeugwahl zufrieden sein, kann er das Fahrzeug während der Frist von zwei Wochen bei seinem Händler umtauschen. Es können im Zusammenhang mit dem Umtausch Gebühren entstehen, beispielsweise für die bis zum Umtausch gefahrenen Kilometer.

„Unsere Kunden erwarten von uns als Premium-Anbieter diese Flexibilität. Aufgrund unseres breiten Angebots an gebrauchten Lkw ist es unser Ziel, jedem Kunden das auf seine individuellen Bedürfnisse hin zugeschnittene Modell anbieten zu können, nicht nur im Neufahrzeug- sondern auch im Gebrauchtfahrzeuggeschäft. Mit diesem im Lkw-Segment sehr attraktiven Gesamtpaket untermauern wir einmal mehr unsere Premiumposition im Markt“, sagt Ulrich Loebich, Leiter des Gebrauchtfahrzeuggeschäfts von Mercedes-Benz Lkw.

Mercedes-Benz Certified löst die bisherige Einstufung in Gold, Silber und Bronze ab und steht zunächst in Österreich und bis März 2021 auch in allen TruckStore-Ländern zur Verfügung. Im Laufe des ersten Halbjahres 2021 soll das Angebot schließlich auch bei ausgewählten Partnern im Händlernetz von Mercedes-Benz Truck verfügbar sein.

10 Fragen an….

Andreas von Wallfeld, Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw, spricht im Interview über die Besonderheiten von Mercedes-Benz Certified, die Vorteile für die Kunden und welche Bedeutung das Geschäft mit gebrauchten Fahrzeugen für das Unternehmen hat.

  1. Herr von Wallfeld, was ist das Besondere am Qualitätsversprechen Mercedes-Benz Certified?

„Alle Mercedes-Benz Certified Lkw werden durch unsere eigenen Niederlassungen oder von Mercedes-Benz Vertragspartnern nach hohen und einheitlichen Standards technisch geprüft, bevor sie das Label erhalten. Denn keiner kennt unsere Fahrzeuge so gut, wie wir selbst und unsere Servicebetriebe. Der Kunde erhält von uns einen gebrauchten Lkw zu attraktiven Konditionen, der das Leistungsvermögen eines Neufahrzeugs seiner technologischen Generation besitzt. Deswegen geben wir mit sehr gutem Gewissen eine 12- oder 24-monatige Garantie auf den Antriebsstrang.“

  1. Wie stellen Sie die technische Qualität der ausgezeichneten Gebraucht-Lkw sicher?

„Um dieses Prädikat zu erhalten, müssen sich die gebrauchten Lkw in Mercedes-Benz Servicebetrieben oder Niederlassungen einem umfassenden Gesundheitscheck entsprechend der herkömmlichen Serviceumfänge von Mercedes-Benz unterziehen. Stehen Reparaturen und Services an, so führt sie der Betrieb nach den hohen Standards von Mercedes-Benz durch.“

  1. Verkaufen Sie auch weiterhin Trucks ohne Label?

„Ja. Auch diese Fahrzeuge checken wir auf Herz und Nieren. Und das Beste: Auch wenn diese Fahrzeuge nicht das Mercedes-Benz Certified Label tragen, bieten wir ausgewählte Gebraucht-Lkw bis zu einem Alter von 8 Jahren und 800.000 Kilometer mit einer Garantie von sechs Monaten an.“

  1. Welche Bedeutung hat das Gebrauchtgeschäft für Mercedes-Benz Lkw?

„Das Geschäft mit gebrauchten Trucks ist sehr wichtig für uns. Das hat mehrere Gründe: Ein stark aufgestelltes Vertriebsnetzwerk für Gebrauchtfahrzeuge sichert dem Fahrzeugbetreiber einen hohen Restwert am Ende der Nutzung. Ein hoher Restwert bedeutet für den Kunden günstige Betriebskosten. Die Kunden möchten den Restwert absichern und treffen dazu schon beim Fahrzeugkauf mit uns Rücknahmevereinbarungen zu einem festen Preis, die sogenannten Buy-backs. Oder sie geben ihre gebrauchten Lkw in Zahlung, wenn sie ein Neufahrzeug beschaffen (Trade-in). Auch dabei profitieren sie von hohen Restwerten.“

  1. Somit profitieren also auch Kunden des Neugeschäfts von einer hohen Nachfrage nach gebrauchten Mercedes-Benz Lkw?

„Das ist richtig. Kunden, die neue Lkw von Mercedes-Benz kaufen, finanzieren oder leasen, profitieren von der für Mercedes-Benz bekannten Wertstabilität. Diese spiegelt sich in attraktiven Leasing-Raten oder Finanzierungskonditionen wider. Oder sie erzielen einen hohen Verkaufspreis.“

  1. Welche Kunden greifen zu gebrauchten Lkw?

„Zu den Kunden des Used-Geschäfts zählen selbstfahrende Unternehmer ebenso wie mittelständisch geprägte Fuhrparks und sogar Großflotten.“

  1. Aus welchen Gründen ziehen sie diese Neufahrzeugen vor?

„So unterschiedlich diese Kunden sind, eines haben sie gemeinsam: Sie sind kühle Rechner! Gebrauchte Lkw von Mercedes-Benz bieten Flottenbetreibern ein besonders gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Aber vor allem bieten sie ihnen eine hohe Planungssicherheit. Die Betriebskosten lassen sich sehr genau kalkulieren, da alle Kostenfaktoren schon bekannt sind. Gebrauchte Lkw von Mercedes-Benz bieten außerdem einen hohen Reifegrad, sind außerordentlich robust und werden im Paket mit attraktiven Dienstleistungen wie Finanzierungen oder Serviceverträgen vermarktet.“

  1. Wo können die Kunden Trucks mit Mercedes-Benz Certified Label beschaffen?

„Während Mercedes-Benz Trucks gebrauchte Lkw bislang überwiegend über das herstellereigene TruckStore-Netz vermarktet hat, sollen diese Fahrzeuge künftig neben den TruckStore-Betrieben zusätzlich auch über das Händlernetz von Mercedes-Benz zur Verfügung stehen – ein entsprechender Rollout in den europäischen Märkten ist für das Frühjahr 2021 geplant.“

  1. Warum schließen Sie das Händlernetz an das Angebot an?

„Die Kunden aus der Transportbranche legen großen Wert auf einen Ansprechpartner vor Ort. TruckStore-Betriebe und das Händlernetz zusammengenommen erlauben uns eine noch dichtere Abdeckung als zuvor. Durch die Aufnahme von Händlerbetrieben in den Gebrauchtfahrzeugvertrieb sind wir also noch näher an unseren Kunden dran.“

  1. Bietet die neue Vertriebsstrategie auch den Händlern Vorteile?

„Ja, das standardisierte Qualitätsversprechen Mercedes-Benz Certified kann von teilnehmenden Händlern ebenfalls als überzeugendes Verkaufsargument genutzt werden und trägt dazu bei, die Kundenerwartungen noch besser zu erfüllen. Und wie schon zuvor gesagt: Ein erfolgreiches Gebrauchtfahrzeuggeschäft ist auch für die Händler eine wertvolle Unterstützung im Neufahrzeuggeschäft. Daher wird die Einführung von Mercedes-Benz Certified von den Händlern sehr begrüßt.

TruckStore ist Europas größter Händler für die Vermarktung von gebrauchten Lkw

TruckStore verantwortet das Geschäft mit gebrauchten Lkw innerhalb der Daimler Truck AG mit maßgeblichem Fokus auf die Marke Mercedes-Benz. Mit 24 Standorten in 13 europäischen Ländern ist TruckStore Europas größter Händler für den An- und Verkauf gebrauchter Lkw. Ein weiterer Standort befindet sich in Südafrika. Das internationale TruckStore-Netzwerk ermöglicht Kunden den bequemen Online-Zugriff auf einen einzigartigen Pool an gebrauchten Lkw aller Marken, Altersklassen und Ausführungen. Unter der Internet-Adresse www.truckstore.com sind die zum Verkauf stehenden Fahrzeuge mit Bildern, Preisen und detaillierten Beschreibungen in vielen Sprachen dargestellt. Das deutsche TruckStore-Netzwerk umfasst derzeit sechs Standorte: Bremen, Berlin-Brandenburg (Königs Wusterhausen), Ruhrgebiet (Recklinghausen), Erfurt, Köngen und München. Nähere Informationen sind verfügbar unter www.truckstore.com.

TruckStore bietet einen gleich hohen Qualitätsstandard in ganz Europa. Die europaweit einheitliche Bewertung schafft volle Transparenz in Bezug auf Alter, Zustand und Laufleistung. Hinzu kommt die Service-Komponente, ein umfangreiches Dienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, TruckStore-Garantie und Buy-back-Vertrag schon bei der Anschaffung. Im Falle eines Schadens ist das Schadencenter 24 Stunden an sieben Tagen der Woche erreichbar.