Die kommende Mercedes-Benz C-Klasse der Baureihe 206 macht sich so langsam fertig für die Weltpremiere, die nur noch wenige Wochen vor uns liegen sollte. Die neue Baureihe 206 macht dabei so vieles anderes, übernimmt dafür aber vermutlich auch viele Optionen aus der größeren S-Klasse Baureihe.

Weltpremiere der neuen C Klasse Generation erfolgt 2021

Mit der neuen C-Klasse, die voraussichtlich als Limousine sowie als T-Modell (W/S 206) bereits ca. im Februar 2021 ihre Weltpremiere feiern wird und dann im Sommer 2021 beim Händler stehen sollte, wird man viele Punkte anders machen, als in der aktuellen Variante. So wird man viele Optionen aus der S-Klasse übernehmen, inkl. Zentraldisplay in der Mittelkonsole mit MBUX in der Version NTG 7.

Optisch wird sich das Modell an die aktuelle S-Klasse Generation halten, wobei man bei der C-Klasse unabhängig der Motorisierung wohl mit Powerdomes auf der Motorhaube rechnen kann. Vermutlich wird man jedoch auf den Haubenstern komplett verzichten, dafür aber unterschiedliche Grillformen und weiterhin verschiedene Lines anbieten. Zusätzlich hab das Modell selbst bei den Abmessungen an Größe gewonnen, wobei die Fahrzeuglänge wohl um 5-6 cm zunimmt.

Entfall der 8-Zylinder Motorisierungen aus Affalterbach

Anzeige:

Bei den Motorisierungen wird man bei der C-Klasse sich vermutlich umstellen müssen: während der 8-Zylinder in der neuen Baureihe 206 der C-Klasse vollständig Geschichte sein wird, ist selbst der 6-Zylinder fraglich. Wir rechnen aktuell lediglich mit 4-Zylinder Motorisierungen als Diesel- sowie Benzinvariante in unterschiedlichen Leistungsstufen, dafür aber mit einer verstärkten Elektrifizierung der Antriebe (inkl. Plug-In-Hybride).

Das Spitzenmodell des C 63 aus Affalterbach bleibt zwar erhalten, wird dann aber als C 63 e 4MATIC+ bzw. C 63 S e 4MATIC+ erstmals einen performanceorientieren Allradantrieb sowie einen 4-Zylinder Antrieb mit E-Boost mit einer Systemleistung von mindestens 470 bzw. 520 PS angeboten. Der 204 PS starke E-Antrieb erfolgt hierzu erstmals direkt im Hinterachsgetriebe.  Das kleinere C 43 4MATIC+ Modell wird vermutlich auf einen E-Antrieb verzichten müssen, verfügt dann aber auch über eine Leistung von mindestens 380 PS (M 139).

Mercedes Erlkönig: C-Klasse C-Class W206 * RED ALERT! * Prototype 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com 

Anzeige: