Bei Mercedes-Benz ist die Produktion für den EQA nun bereits im Werk Rastatt – wie vorab auch so angekündigt – gestartet worden. Die Weltpremiere des Kompaktmodells mit E-Motor der Submarke Mercedes-EQ erfolgt im Januar 21.

EQA: Weltpremiere am 20. Januar 2021 in München – Bestellfreigabe Anfang Februar 

Für den EQA läuft alles, wie geplant: nachdem die Produktion nun bereits im Werk Rastatt gestartet worden ist, erfolgt die Weltpremiere des Modells am 20. Januar 2021 in München. Die Bestellfreigabe für den EQA startet dann bereits Februar 2021.

Nachdem die Produktion des ersten vollelektrischen Kompakt-SUV EQA bereits läuft, startet im Werk Peking beim deutsch-chinesischen Joint-Venture BBAC die Produktion für den chinesischen Markt im Jahr 2021.

Der EQB wird hingegen im Werk Keskemét für den Weltmarkt, sowie bei BBAC in Peking für den chinesischen Markt produziert.

Anzeige:

Batteriesysteme mit Fabriken auf drei Kontinenten

Die Batterien für die Mercedes-EQ Elektrofahrzeuge liefert hingegen ein globaler Batterie-Produktionsverbund mit Fabriken auf drei Kontinenten. Neben den zwei Fabriken im sächsischen Kamenz wird die Produktion am Standort Yizhuang Indstrial Park in Peking noch aufgebaut.

Noch dieses Jahr will man die Produktion noch im Batteriewerk Jawor aufnehmen, welche jedoch zuerst nur Plug-in-Hybrid-Batterien liefern wird. Ab 2021 werden hier auch Batteriesysteme für den EQA, EQB produziert.

Am Standort Untertürkheim im Werkteil Hedelfingen werden Batteriesysteme für den EQS und EQE produziert, eine weitere Produktion im Werksteil Brühl liefert ab 2022 die Batteriesysteme für die Plug-in-Hybride zu. Für die SUV-Modelle des EQS und EQE wird ebenso eine Batteriefabrik in Tuscaloosa / USA ab 2022 zuliefern.

Gemeinsam mit dem lokalen Partner Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) hat Mercedes-Benz Cars eine Batterieproduktion in Bangkok (Thailand) errichtet und 2019 den Betrieb aufgenommen. Am Standort werden Batteriesysteme für die aktuellen Plug-in-Hybride der C-, E- und S-Klasse gefertigt. Zudem wird dort die Fertigung von Antriebsbatterien für reine Elektrofahrzeuge der Marke Mercedes-EQ vorbereitet.

Bilder: Daimler AG

 

Anzeige: