Die Marke mit Stern geht mit dem Midsize-Van Vito im US-amerikanischen Markt neue Wege und positioniert ihn dort erstmals als Basisfahrzeug für Reisemobilumbauten. Der Vito trägt in den USA den Namen Metris und ist an die lokalen Markt- und Kundenanforderungen angepasst. So fährt er beispielsweise ausschließlich als Benziner vor. Als einer der ersten US-amerikanischen Hersteller im Reisemobilsegment setzt Driverge Vehicle Innovations auf dem Vito auf und bringt in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz den Metris Getaway heraus. Der Campervan ist ab sofort im Handel.


„Vanlife erfreut sich weltweit großer Beliebtheit – auch in seinem Ursprungsland, den USA. Der Trend geht dabei zunehmend zurück zu Campervans, die ebenso reise- wie alltagstauglich sind“, sagte Klaus Rehkugler, Leiter Mercedes-Benz Vans Vertrieb & Marketing. „Wir möchten diese Nachfrage in den USA, neben unserem Large-Van Sprinter, ab sofort auch verstärkt mit unserem kompakten Midsize-Van Vito bedienen. Daher arbeiten wir mit Reisemobilherstellern wie Driverge zusammen und bieten ihnen den Vito als Basisfahrzeug für ihre Auf- und Ausbauten an. In Europa schon länger praktiziert, stellt diese Positionierung in den USA für uns ein Novum dar.“

Über den Mercedes-Benz Vito

Der Vito ist in den USA und Kanada seit 2015 auf dem Markt und wird dort unter dem Namen Metris vertrieben. Mit seinen kompakten Außenmaßen, seiner Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und seinen durchdachten Sicherheits- und Assistenzsystemen ist er die ideale Basis für Campervans.

Neben seinem effizienten Vierzylinder-Benzinmotor überzeugt die US-Variante des Vito mit Wartungsintervallen von bis zu 24.000 km und einer zulässigen Zuglast von rund 2.250 kg. Hinzu kommen eine Vielzahl an Sicherheits- und Assistenzsystemen, darunter der ATTENTION ASSIST® und die ECO-Start-Stopp-Funktion. Der Seitenwind-Assistent stabilisiert das Fahrzeug und sorgt bei starken Windböen für Sicherheit. Zugleich greift die lastadaptive dynamische Traktionskontrolle ESP aktiv in die Kraftübertragung des Motors ein und bremst einzelne Räder ab bzw. reduziert das übertragene Drehmoment, um bei durchdrehenden Rädern das Fahrzeug zu stabilisieren.

Über den Metris Getaway

Der Metris Getaway auf Basis des Mercedes-Benz Vito wurde von Driverge serienmäßig mit u.a. folgenden Camping-Umfängen ausgestattet:

  • Zusatzbatterie
  • Aufstelldach mit Schlafbereich
  • Multifunktionale Rücksitzbank, die zu einem Bett aufgeklappt werden kann
  • Diese Sitzbank kann in zusammengeklapptem Zustand entlang einer Schiene verschoben werden, was je nach Bedarf Stauraum zur Verfügung stellt
  • Drehbare Vordersitze verwandeln den Campervan im Handumdrehen in eine Lounge

Wer noch mehr „Camping-Flair“ möchte kann den Metris Getaway optional mit Markise, Fliegengitter für die Schiebetüren sowie die Heckklappe und einem Heckzelt ausstatten. Um Surfboards oder andere Sportgeräte zu transportieren, können zusätzlich Dachgepäckträger montiert werden. Das Highlight ist eine Küchenlösung – fürs Heck des Campervans kann auf Wunsch eine ausziehbare Küche bestellt werden – und Solarpanels für möglichst viel Autarkie. Dazu kommen rund 200 wählbare Folierungen in unterschiedlichen Farben.

Quelle: Daimler AG


Werbung: