Beim Großen Preis von Bahrain konnte sich Formel 1 Pilot Lewis Hamilton einen weiteren Rennsieg sichern. Dabei konnte Hamilton über die komplette Renndistanz seinen Vorsprung gegenüber den anderen Piloten gekonnt kontrollieren. Auf Platz zwei und drei kamen Max Verstappen und A. Albon auf Platz zwei und drei.

#F1: Sieg für Lewis Hamilton in Bahrain

Rennsieg für Lewis Hamilton hinter Safety Car von Bernd Mayländer

Auch wenn das Rennen in Bahrain am Ende aufgrund eines Motorschadens am Racing Point von S. Perez und dessen Ausfall am Rande der Rennstrecke hinter dem Safety Car von Bernd Mayländer beendet werden musste, ging der Sieg an den bislang dominierenden Formel 1 Piloten Lewis Hamilton. Ein erwarteter Neustart des Rennens erfolgte nicht mehr, zum Nachteil von Red Bull Pilot Max Verstappen: der Niederländer hätte dies sicherlich noch für eine letzte bzw. erneute Attacke gegen Lewis Hamilton genutzt.

Hinter Lewis Hamilton im Mercedes sowie M. Verstappen im Red Bull kam A. Albon im zweiten Red Bull auf Platz 3. Valtteri Bottas im zweiten Mercedes kam mit einen Reifenschaden auf Platz 8 ins Ziel. “Es war nicht so leicht, wie es ausgesehen hat” – so Hamilton am Ende des Rennens über den Boxenfunk.

#F1: Sieg für Lewis Hamilton in Bahrain

Romain Grosjean übersteht Feuerunfall

Anzeige:

Bereits kurz nach dem Rennstart musste das Rennen in Bahrain mittels roter Flagge länger unterbrochen werden, da Haas-Pilot Romain Grosjean einen schweren Feuer-Unfall hatte, indem er durch die Leitplanken gekracht war. Grojean selbst hat den Crash mit lediglich leichten Verletzungen überstanden, abgesehen von leichten Verbrennungen an den Händen und Knöcheln. Zur Sicherheit wurde der Pilot aber in das nächste Streckenkankenhaus gebracht.

Grosjeans Fahrzeug war beim Aufprall auf die Leitplanken in zwei Teile gerissen worden, dabei das Heck vor der Barriere liegenblieb. Das Monocoque mit dem Formel 1 Fahrer durchschlug jedoch die Streckenbegrenzung. Zum Brand kam es dann, weil die Benzinleitungen aufgerissen sind und der Kraftstoff sich entzündete.

Ergebnisse im Überblick:

1. L. Hamilton Mercedes 1:32.864
2. M. Verstappen Red Bull 1:32.014
3. A. Albon Red Bull 1:33.684
4. L. Norris McLaren 1:33.588
5. C. Sainz McLaren 1:33.411
6. P. Gasly AlphaTauri 1:34.817
7. D. Ricciardo Renault 1:32.827
8. V. Bottas Mercedes 1:33.352
9. E. Ocon Renault 1:34.354
10. C. Leclerc Ferrari 1:33.625
11. D. Kwjat AlphaTauri 1:34.141
12. G. Russell Williams 1:35.042
13. S. Vettel Ferrari 1:33.861
14. N. Latifi Williams 1:34.591
15. K. Räikkönen Alfa Romeo 1:33.573
16. A. Giovinazzi Alfa Romeo 1:34.536
17. K. Magnussen Haas 1:35.421
18. S. Perez Racing Point 1:33.629

Bilder: Daimler AG

 

Anzeige: