Bereits seit 6. Oktober ist das Änderungsjahr 20/2 auch für den Mercedes-Maybach GLS der Baureihe X 167 bestellbar, was Änderungen im Exterieur, Interieur und den Ausstattungen mit sich bringt.

Lackvariante Diamantweiß bright / obsidianschwarz nicht lieferbar

Während mit dem Änderungsjahr die Lackvariante designo diamantweiß bright / obsidianschwarz entfällt (was aber auch vorab nie ausgeliefert worden ist), ändert sich im Interieur identisch zum normalen GLS Modell die Beschichtung der Lautsprechergitter für das Burmester 3D-Surround Soundsystem bzw. Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystem. Ebenso geändert wird die LED-Beleuchtung des Haltegriffs im Dachhimmel, während das Netz im Beifahrer-Fußraum entfällt.

Neu verfügbar sind die Remote Services (00U) bzw. Plus Dienste (33U), wie auch Remote Services Premium (34U) und Remote Services Advanced (37U). Ebenso verfügbar ist nun die Smart Home Integration als neues Feature des Sprachassistenten “Hey Mercedes” i.V.m. den erweiterten Funktionen MBUX. 

Assistierte Ein- und Ausparken in Längsparklücken entfällt

Wie auch im GLS entfällt auch beim Maybach-Modell das assistierte Ein- und Ausparken in Längsparklücken, während die Querparkfunktion erhalten bleibt. Dies trifft auf die Ausstattungen Park-Paket mit Rückfahrkamera sowie das Park-Paket mit 360 Grad Kamera inklusive Aktiver-Park Assistent mit PARKTRONIC.

Das Fahrassistenz-Paket (23P) wird mit dem Änderungsjahr 20/2 angepasst und mit der Abbiegefunktion im aktiven Brems-Assistenten, Stauendefunktion für DISTRONIC sowie der Rettungsgassenfunktion erweitert. Der aktive Spurwechsel-Assistent entfällt aus dem Paket jedoch. Das Fahrassistenz-Paket Plus erhält zukünftig ein erweitertes Wiederanfahren bis zu 60 Sekunden im Stop & Go Verkehr, sowie ein verbessertes Staufolgefahren bis zu maximal 60 km/h.

Die Vorrüstung für Entertainment und Komfort ist zukünftig nur noch i.V.m. dem MBUX Fond-Entertainment (Code 864) erhältlich.

Bilder: Daimler AG


Werbung: