Für Lewis Hamilton war der Rennsieg in Sotchi nahezu schon in der Tasche, hätte es nicht zwei Strafen von jeweils fünf Sekunden aufgrund von zwei Startübungen am Boxenausgang gegeben. Der Brite saß die Strafe in einer Sitzung während eines Reifenwechsels ab und kam trotzdem auf den dritten Platz. Der Sieg ging an Valtteri Bottas im zweiten Mercedes-Cockpit, vor Max Verstappen im Red Bull.

Zeitstrafen für Lewis Hamilton vereiteln Sotchi-Sieg

Zweifache 5-Sekunden Strafe für Lewis Hamilton nicht ohne Grund

Für Lewis Hamilton ging der Plan des Rennsiegs beim Großen Preis von Russland nicht auf, zumal er aufgrund der beiden 5-Sekunden Strafen wertvolle Zeit verloren hatte, die er am Ende nicht mehr aufholen konnte. Hamilton hielt die Strafen jedoch auch für “Absurd”, auch wenn er seine Startübungen ausgangs der Boxengasse gemacht hatte und genau das aufgrund den aktuellen Regeln auch klar untersagt ist. Die Schuld muss der Brite sich also vollkommen selbst zuschreiben, auch wenn sich sein WM-Vorsprung von 50 auf 44 Punkte verringert. Lewis Hamilton: “Das war nicht der tollste Tag für mich, – aber so ist es halt.“.

Rennsieger Valtteri Bottas konnte hingegen in Sotchi auch die schnellste Rennrunde im Rennen fahren, mit 1:37.0. Seinen Rennsieg widmet der Finne “den Leuten, die mich immer kritisiert haben!” – so Bottas im Funk.

Hinter den Top 3 beim Rennen zum Großen Preis von Russland konnte sich S. Perez im Racing Point Platz vier sichern, vor D. Ricciardo im Renault und C. Leclerc im Ferrari.

Zeitstrafen für Lewis Hamilton vereiteln Sotchi-Sieg

Zeitstrafen für Lewis Hamilton vereiteln Sotchi-Sieg

Ergebnisse im Überblick:

1. V. Bottas Mercedes
2. M. Verstappen Red Bull 0:07.729
3. L. Hamilton Mercedes 0:22.729
4. S. Perez Racing Point 0:30.558
5. D. Ricciardo Renault 0:47.065
6. C. Leclerc Ferrari 1:02.186
7. E. Ocon Renault 1:08.006
8. D. Kwjat AlphaTauri 1:08.740
9. P. Gasly AlphaTauri 1:29.766
10. A. Albon Red Bull 1:37.860
11. A. Giovinazzi Alfa Romeo +1 Runde
12. K. Magnussen Haas +1 Runde
13. S. Vettel Ferrari +1 Runde
14. K. Räikkönen Alfa Romeo +1 Runde
15. L. Norris McLaren +1 Runde
16. N. Latifi Williams +1 Runde
17. R. Grosjean Haas +1 Runde
18. G. Russell Williams +1 Runde

Bilder: Daimler AG


Werbung: