Mit der neuen SL Roadster Baureihe wird Mercedes einiges anders machen, als beim Vorgänger. Nicht nur, das die Entwicklung nun in Affalterbach erfolgt, auch ein EQ-Antrieb in zwei Leistungsstufen sowie ein 4MATIC+ Antrieb ist zu erwarten.

Mit der neuen Baureihe 232 – dem SL Roadster wird man gewohnt unterschiedliche Motorisierungen anbieten. Zu erwarten ist dabei nicht nur ein Mercedes-AMG SL 43 Modell, sondern auch ein SL 53 in Verbindung mit 4MATIC Allradantrieb.

Identische Plattform des GT Nachfolgers

Aufgrund der neuen Plattform wird der SL leichter, aber wird von den Affalterbachern auch mehr auf eine sportlichere Fahrleistung ausgelegt. Die MSA Plattform teilt sich der SL mit der nächsten Generation des AMG GT, daher werden beide Fahrzeuge auch mit Allradantrieb 4MATIC+ und Torque on Demand angeboten.

Ausschließlich mit Stoffverdeck

Der neue SL Roadster wird nur noch mit Stoffverdeck angeboten. Ob später auf der gleichen Plattform auch eine neue Generation des GT Roadsters kommt, bleibt hingegen fraglich. Gesetzt sind bislang der SL sowie der AMG GT.

Wir erwarten dazu mindestens folgende Motorisierungen:

  • Mercedes-AMG SL 43 (232.450)
  • Mercedes-AMG SL 53 e EQ Performance (242.452)
  • Mercedes-AMG SL 63 S EQ Performance (232.482)
  • Mercedes-AMG SL 53 4MATIC (232.451)

Erster Einsatz von 4-Zylinder Motorisierungen im SL denkbar

Fraglich ist bislang noch,  welche Motorenvarianten man beim neuen SL Roadster erwarten kann und mit wie viele Zylinder man das Modell mindestens ausstattet. Beim SL 43 rechnen wir mit dem M 254 4-Zylinder und 390 PS sowie Overboost. Zusätzlich sollte hier der E-Turbo zusätzliche 8 PS leisten.

Der SL 53 4MATIC+ wird vermutlich mit der identischen Motorisierung des SL 43 ausgestattet, ebenfalls mit e-Turbo. Die Leistung sollte jedoch bei grob ca. 450 PS liegen. Der SL 53 e 4MATIC+ erhält im Heck zusätzlich einen Elektromotor. Der SL 63 S erhält den V8 Bi-Turbo mit 21 PS ISG sowie 612 PS PS des 8-Zylinders. Inwieweit ein SL 73 e 4MATIC+ mit 4 Liter V8 Bi-Turbo mit Elektromotor an der Hinterachse und über 800 PS Systemleistung im SL angeboten wird , können wir aktuell noch nicht beurteilen.

Der Marktstart für die neue Mercedes-SL Roadster Generation der Baureihe 232 ist übrigens für das kommende Jahr 2021 angesetzt.

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: