Vor allen mit dem Fond punktet die S-Klasse schon seit Generationen. Die Neuauflage in der Baureihe 223 bietet dazu neue Punkte, die bis dahin nie dagewesen sind. Neben dem Fondairbag für mehr Sicherheit, reichert die neue Generation die Sitzplätze zusätzlich durch mehr seh- und spürbarer Intelligenz an.

Der Fond der S-Klasse: ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Im Vergleich zur Vorgängerbaureihe der Baureihe 222 – jeweils in der Langversion V223/V222 hat die Kniefreiheit im Fond um 19 mm zugenommen und liegt nun bei mindestens 197 mm bzw. 218 mm maximal. Die Kopffreiheit liegt nun bei zusätzlichen 8 bzw. 16 mm – je nach Ausstattungsumfang mit Volldach oder reduziert mit Schiebedach – bei 1.003 bzw. 974 mm. Die Ellenbogenfreiheit hat um 11 mm auf 1.572 mm zugenommen.

Der Fond der S-Klasse: ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Drei Sitzvarianten – Executive Sitz mit durchgängiger Liegefläche und Beinauflage

Bei den Sitzvarianten ist die Seriensitzbank starr und verfügt über drei Sitzplätze im Fond mit einer Lehnenneigung der äußeren Sitzplätze von 27 Grad (30 Grad in der Mitte, nicht verstellbar). Die Kopfstützen sind hierbei verstell- und versenkbar, die Mittelarmlehne ist klappbar.

Mit der Ausstattung der elektrischen einstellbaren Fondsitze sind die äußeren Komfortsitze elektrisch einstellbar, der Beifahrersitz ist zusätzlich vom Fond aus einstellbar. Die Sitzplätze an den Fenstern ist im Bereich von 19 bis 37 Grad verstellbar, der mittlere Sitz bleibt bei 30 Grad (nicht verstellbar).

Mit dem Executive-Sitz (Code 453) auf der Beifahrerseite (nur Langversion V223) entsteht eine durchgängige Liegefläche mit einer elektrisch ausfahrbaren Beinauflage. Die äußeren Sitzplätze sind im Bereich von 19 bis 43,5 Grad verstellbar, während der Mittelsitz bei 30 Grad weiterhin nicht verstellbar ist.

Der Fond der S-Klasse: ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Der Fond der S-Klasse: ein wesentlicher Erfolgsfaktor

Chauffeur-Paket 

Mit dem Chauffeur-Paket (P07) ist der Beifahrersitz noch weiter elektrisch nach vorn verschieb- und neigbar, wobei u.a. 77 mm mehr maximale Kniefreiheit gegenüber der Serien-Einstellung entsteht (Kopfstütze klappbar, verstößerte Fersenauflage). Mit dem Sitzkomfort-Paket im Fond mit Multikontursitze und Massagefunktion ist zusätzlich eine Nacken- und Schulterheizung im Fond (322) erhältlich.

First-Class Fond in der 4-Sitzer Konfiguration

Eine 4-Sitzer-Konfiguration entsteht mit dem First-Class Fond (224) inklusive durchgehender Business-Konsole und weiteren Optionen wie Klapptischen (449). Unter anderem enthält die Armauflage eine Ablagefläche für das separat buchbare MBUX Fond-Tablet (447) und ein nobles Zierelement in Glasoptik schwarz. Vor allem in der 4-sitzigen S-Klasse kann der Insasse seinem persönlichen Rhythmus gemäß bestimmen, was er im Moment gerne möchte: ein multifunktionales Arbeitsumfeld oder viel Privatsphäre mit wohltuender Ruhe.

Der Fond lässt sich übrigens noch erweitern, u.a.. durch den Fondairbag (Code 302), der die Insassen im Fond so schützt, wie ein Front-Airbag – nur hinten. Weitere Ausstattungen sind u.a. das ENERGIZING Paket Fond (PBT), oder das MBUX High End Fond Entertainment (854) und das neue Burmester High-End 4D-Surround Soundsystem (811) mit Excitern in den äußeren Rücksitzen.

Erweiterungen sind u.a. aber auch das MBUX Fond-Tablet, welches auch als Fernbedienung für bestimmte Funktionen eingesetzt werden kann, oder das Wärme-Komfort-Paket mit beheizbaren Armlehnen, THERMOTRONIC im Fond oder Sitzklima auf den Fondsitzen. Designgurtschlösser sind ebenso verfügbar, wie Beltbags (wie auch schon in der Baureihe 222) auf den äußeren Plätzen.

Je nachdem, welche Sitzvariante bzw. Ausstattung mitbestellt wird, ist eine praktische Armlehne oder eine durchgängige Business-Mittelkonsole für den Fond prägend.  Weitere Ausstattungen dazu:

  • klappbare Fond-Mittelarmlehne mit Doppelcupholder und Zierelement, i. V. mit Fondsitze elektrisch einstellbar inklusive Memory-Funktion (223)
    • erweiterbar mit drahtloser Aufladung für Mobiltelefone im Fond (898)
    • 2 zusätzliche und schnellladefähige USB-C-Anschlüsse unter der Fond-Mittelarmlehne, i. V. mit USB-Paket Plus (72B)
    • nimmt auf Wunsch das MBUX Fond-Tablet (447) mit auf
  • durchgängige Business-Mittelkonsole mit Zierteil in Glasoptik schwarz, 2-fach temperierten Cupholdern und Ablagefach unterhalb der Armauflage, i. V. mit First-Class Fond (224)
    • integrierte drahtlose Aufladung für Mobiltelefone im Fond (898), optional mit Alternativer Smartphone Position im Fond (326)
    • 4 schnellladefähige USB-C-Anschlüsse im Ablagefach
    • Ablagefläche für optionales MBUX Fond-Tablet (447)
    • erweiterbar mit Klapptischen im Fond (449), Business-Telefonie im Fond (856), Kühlfach (308) oder Aschenbechereinsätzen vorn und hinten in den Ablagefächern sowie Zigarettenanzünder hinten (301) (bei Wahl der 230 V-Steckdose im Fond (U67) entfallen 2 USB-C-Anschlüsse)

Bilder: Daimler AG


Werbung: