Das Mercedes-Benz Classic Center in den USA verkauft aktuell ein besonderes ALL TIME STARS Modell der Baureihe W 143: das Mercedes-Benz 230 Cabriolet B kommt aus fast 70 Jahren Familienbesitz und wurde 1938 ausgeliefert.

Viersitziges 230 Cabriolet B von Mercedes-Benz

Das zweitürige, viersitzige 230 Cabriolet B von Mercedes-Benz befindet sich trotz seines stattlichen Alters in einem insgesamt hervorragenden Zustand und bringt dabei eine faszinierende Geschichte von fast 70 Jahren Familienbesitz mit sich. Der ehemalige Besitzer, Herr Georg Ziemer, unterrichtete an der American School in Berlin kaufte das Fahrzeug als Neuwagen im Jahr 1938. Das Fahrzeug, das in der Familie den Namen “Old Gal” erhielt, war der treue Begleiter zahlreichen Reisen im Jahr 1938, einschließlich Reisen durch Deutschland, nach Haolland sowie nach Kroatien. Im Jahr 1938 wurde Herr Ziemer gebeten, über die bevorstehende Annexion der Tschechoslowakei durch Nazideutschland zu berichten und überquerte in seinem Cabriolet noch kurz vor den deutschen Truppen die deutsch-tschechoslowakische Grenze. In Erwartung eines umfassenden Konflikts in Europa kehrte die Familie im Jahr 1939 jedoch in die USA zurück und zogen nach Lake City in Minnesota. Das Fahrzeug selbst folgte mit einem der letzten Frachter, die Deutschland vor den Krieg verlassen hatten.

Aufgrund seiner Erfahrungen in Deutschland wurde Georg Ziemer Journalist und Kommentator für europäische Angelegenheiten. Er diente dann in einer  Kommission der US-Arme und diente als Kriegsreporter mit der 4. Armored Division unter General George S. Pattons 3. Armee.

Nach dem Krieg nutzte die Familie Ziemer das Cabriolet auf vielen Reisen, wobei die Nutzung des Fahrzeuges im Laufe der Zeit nachließ. Herr Ziemer starb im Jahr 1982, woraufhin das Fahrzeug langzeitgelagert wurde. Ziemers Tochter Pat schickte das Jahre im Jahr 1993 zu ihrem Haus in Palos Verdes in Kalifornien und schenkte es später ihrer Tochter und ihrem Sohn in Malibu.

Während das Fahrzeug aufgrund seiner Verwendung im Sommerklima in einem robusten Zustand blieb, wurde es anschließend über einen Zeitraum von knapp 10 Jahren restauriert und von einem renommierten Restaurator der Pebble-Beach-Klasse in Los Angeles fertiggestellt. 2013 wurde das Fahrzeug an den Mercedes-Sammlung Nelson Jones verkauft und seitdem von Mercedes-Benz Classic betreut.

Das “Old Gal” präsentiert sich in einem wunderschönen zweifarbiger Lackierung mit burgunderfarbener Lederausstattung, die als Originalfarbe im Jahr 1937 so angeboten worden ist. Das Auto wird mit sehr detaillierten und umfassenden Dokumentationen begleitet, die den Original-Kaufvertrag und das Anschreiben von 1938, ein Original-Nummernschild, sowie das DDAC-Kühlerabzeichen “Der Deutsche Automobil-Club” und ein Lobl Pass-Kühlerabzeichen enthält. Weitere Ausstattung ist u.a. ein originales Reparaturhandbuch, ein größtenteils vollständiger Werkszeugsatz, original Kaufliteratur und Etiketten, sowie original Felgen und eine Kühlerabdeckung. Mit dem Auto wurden aber auch zahlreiche Fotos aus der Vor- und Nachkriegszeit des Autos aufbewahrt, darunter kalifornische Nummernschiilder aus dem Jahr 1938, Ausbesserungslack und eine maßgefertigte Autoabdeckung.

Fahrzeugdetails:

  • 230 Cabriolet B, W 143, Baureihe 1938 (1 von 19.324 Einheiten)
  • Vorbesitzer: 2
  • Produktionszeitraum 1936 bis 1941
  • Standort: Mercedes-Benz Classic Center USA
  • 55 PS, 2.229 ccm, 6-Zylinder, Heckantrieb, Schaltgetriebe
  • Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h, Verbrauch 16 Liter
  • Bremsen vorne/hinten: Trommelbremsen

Bilder: Mercedes-Benz Classic