Aufgrund einer nicht funktionierender Gurtwarn-Funktion bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt werden aktuell einige wenige Modelle des AMG GT, der C- und E- Klasse sowie der S-Klasse und dem CLS zurückgerufen.

Beim aktuellen Rückruf werden Fahrzeugmodelle aus dem Produktionsfenster von 2016 bis einschließlich 2019 in die Werkstätten zurückgerufen, wobei weltweit 2.181 Modelle betroffen sind. Der Rückruf umfasst davon lediglich 239 Fahrzeuge in Deutschland.

Grund ist die Gurtwarn-Funktion – bei nicht angelegtem Sicherheitsgurt erfolgt hier fälschlicherweise kein notwendiger Warnton.

In den Werkstätten wird die SCN-Codierung im Steuergerät des Kombiinstrumentes des betroffenen Fahrzeuges noch codiert. Über die Dauer eines möglichen Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Angaben vor, solle sich aber i.d.R. wohl um maximal eine Stunde handeln. Betroffene Halter werden dazu schriftlich kontaktiert (Rückruf: 010137, HerstellerCode: 5499711).

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: