Neuer Head of Production Daimler Buses und Geschäftsführer Produktion der EvoBus GmbH ist Michael Klein (56), wie die Daimler AG gestern bekanntgab.

Michael Klein, bisher Leiter Customer Services & Parts (CSP) Daimler Buses, hat zum 1. August 2020 die Nachfolge von Dr. Marcus Nicolai übernommen, der sich entschieden hat, das Unternehmen nach mehr als 23-jähriger Betriebszugehörigkeit zu verlassen. Die Leitung des CSP-Geschäfts Daimler Buses übernimmt Bernd Mack, bisher Leiter International Key Account Management und Gebrauchtfahrzeuge im Vertrieb von Daimler Buses.

Michael Klein startete seine Daimler-Karriere 2003 als Chief Financial Officer der EvoBus (UK) Ltd. in Coventry, Großbritannien, bevor er 2007 das spartenübergreifende Vertriebscontrolling bei Daimler in Stuttgart übernahm. Im Jahr 2008 wechselte er zurück zu Daimler Buses. Hier verantwortete er zunächst für mehrere Jahre das Vertriebscontrolling der EvoBus GmbH einschließlich des CSP-Geschäfts und der Tochter­gesellschaften.

Ende 2012 übernahm er als Head of Customer Services & Parts die Leitung des Aftersales-Geschäfts von Daimler Buses. Dabei hatte er die gesamthafte CSP-Verantwortung mit Funktionen wie Ersatzteilvertrieb, Logistik, Training und den technischen Kundendienst inne. In dieser Rolle hat Michael Klein neben dem organischen Wachstum im klassischen Service-Geschäft auch die Transformation zu digitalen Dienstleistungen des Bereichs CSP vorangetrieben. Mit der Einführung der Marke OMNIplus ON hat er wichtige Weichen für das zukünftige Geschäft von Daimler Buses gestellt.

Mit Michael Klein übernimmt eine sehr kompetente und strategische Führungspersönlichkeit die Leitung der weltweiten Produktionsaktivitäten von Daimler Buses. Er hat in den letzten Jahren das CSP-Geschäft überaus erfolgreich geleitet und damit einen wesentlichen Beitrag zum Geschäfts­ergebnis von Daimler Buses geleistet. Dabei sind sein unternehmerisches Denken sowie seine Führungskultur wesentlicher Bestandteil dieses Erfolgs“, so Till Oberwörder, Leiter Daimler Buses.

Bernd Mack, der neue Leiter des Bereichs Customer Services & Parts, war bereits in verschiedenen Funktionen im Bereich Finanzen und Controlling im In- und Ausland tätig. 2013 übernahm er innerhalb Daimler Buses die Leitung des Vertriebs Europa. Anschließend wechselte er in seine derzeitige Aufgabe als Leiter International Key Account Management und Gebraucht­fahrzeuge. In dieser Funktion baute er das Geschäft mit internationalen Flottenkunden weiter aus und leistete damit einen wesentlichen Beitrag zum Ergebnis von Daimler Buses. Bernd Mack wird neben dem internationalen Service-Geschäft auch weiterhin das europäische Gebrauchtfahrzeug-Geschäft von Daimler Buses verantworten.

Quelle: Daimler AG


Werbung: