Der Absatz von Mercedes-Benz war im Juli 2020 wieder auf  normalem Niveau und so nur knapp unter dem Wert des Vorjahresmonats. Die Stuttgarter konnten 185.836 Fahrzeuge im Juli absetzen und sind nur eng an einem Absatzplus vorbei.

Daimler hat im Jahresverlauf bis Juli jedoch in der Summe weniger Mercedes-Benz Fahrzeuge absetzen können, als in sonstigen Jahren. Der Rückgang beläuft sich bislang auf 16,2 Prozent, wobei das Tief aufgrund der Corona-Krise deutlich im April lag.

Bei der Kleinwagenmarke smart ging der Absatz im Juli um 61 Prozent zurück, auf nur 3.539 Einheiten. Die Van-Sparte konnte sich bei Daimler im Juli hingegen ins Plus vorschlagen – im Vergleich zum Juni 2020 – und wurde so 8,5 Prozent mehr Fahrzeuge los, was in der Summe 38.970 Transporter ausmacht.

Symbolbilder: Daimler AG

 


Werbung: