Minimal weniger Tarnung als sonst tragen aktuell die Testträger der kommenden C-Klasse Baureihe 206, welche in Sindelfingen sogar auch schon als Mercedes-AMG Variante unterwegs sind.

Mit der Baureihe 206 wird man die C-Klasse erstmals ohne 8-Zylinder Motorisierung aus Affalterbach anbieten, wobei man im C 63 nun lediglich auf einen 4-Zylinder vom Typ M 139 setzt, den man bereits im aktuellen A 45 (S) verbaut. In der C-Klasse verfügt der Motor über einen erhöhten Ladedruck mittels größeren Turbolader mit neuen 48 Volt E-Turbo mit 8 kW / 8 PS. Die Variante wird man so im C 63 e s 4MATIC+ einsetzen.

Der C 43 wird ebenso einen 4-Zylinder Motor erhalten, vermutlich als M 254 mit integrierten ISG, den man auch schon im Facelift der E-Klasse als E 350 Limousine nutzt. Im C 43 wird das Einstiegs-AMG-Modell modifiziert und mittels 20 PS ISG Startergenerator und e-Turbo von AMG ergänzt, wobei die Systemleistung bei rund 390 PS liegen soll. Diese 43er Variante sollte später u.a. auch als SL 43 4MATIC sowie GLC 43 angeboten werden.

Weiter Impressionen in im Video:

Mercedes Erlkönig C-Class C-Klasse W206 weniger getarnt & AMG Version * less disguised & AMG-Version

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: