Mercedes-Benz wird das EQC Modell zukünftig auch in Deutschland mit einer kleineren Motorisierung anbieten. Neben dem EQC 400 4MATIC wird dann eine leistungsreduzierte Variante als EQC 350 4MATIC mit in das Portfolio aufgenommen.

EQC 350 4MATIC mit identischer Batterieleistung

Der EQC 350 4MATIC kommt mit der Einführung des Änderungsjahres 20/2 mit in das EQC Angebot, wo wir parallel auch den 11 kW Bordlader erwarten. Gegenüber dem EQC 400 4MATIC mit 408 PS und 760 Nm verfügt der EQC 350 4MATIC über 286 PS und 415 Nm Drehmoment. Die Reichweite liegt im identischen Range zur großen Variante, wobei der Grundpreis dafür sinken sollte.

Reduzierte Leistung mit identischer Technik

Bei der Batterieleistung verfügt der EQC 350 4MATIC über die identische Kapazität, wie die 408 PS-Variante des EQC 400 4MATIC. Während die Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h gleich bleibt, liegt die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h nun bei lediglich 6,9 Sekunden (statt bislang 5,1). Allradantrieb ist ebenso vorhanden, wie je ein Elektromotor an jeder Achse. Der Antriebstechnik ist dabei bei beiden Modellen identisch, lediglich für die kleinere Variante wird diese elektronisch begrenzt. 

EQC 350 4MATIC bereits in China

Die EQC 350 4MATIC Variante ist dabei keine großartige Überraschung, zumal man das Modell bereits schon länger für den chinesischen Markt angeboten hatte. Wir erwarten, das man das Modell dann so ua. auch in den USA, Kanada sowie Mexiko anbieten wird, wie auch im Rest des europäischen Marktes.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: