Aktuell erfolgt ein Rückruf für Mercedes-Benz Sprinter Modelle aus der Produktion von 2018 bis 2020 aufgrund möglichen Beschädigungen der elektrischen Leitungssätze durch die Sitzdrehgestelle der Vordersitze.

Rückruf für 15.011 Einheiten des Sprinters

Vom aktuellen Rückruf sind Sprinter Modelle aus der Produktion von 2018 bis 2020 betroffen, in der Summe 15.011 Fahrzeuge – davon 1.378 Einheiten in Deutschland.

Der Rückruf betrifft die Sitzdrehgestelle der Vordersitze des Transporters, welche die elektrische Leitungssätze verklemmen und beschädigen können, wodurch es zu einer Beeinträchtigung der Funktion der Seitenairbags kommen kann.

Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert. Details zur Abhilfe des Rückrufs sowie eine mögliche Dauer in der Werkstatt ist uns jedoch nicht bekannt. Vermutlich wird man jedoch hier die korrekte Verlegung der Kabelsätze prüfen und ggf. anpassen. (Hersteller Code VS3DREHSIK, KBA: 9988).

Symbolbilder: Daimler AG

 


Werbung: