Nachdem man für die neue S-Klassen Generation der Baureihe 223 bereits die Weltpremiere für Anfang September geplant hat, wird man die Markteinführung der neuen Oberklasse mit Stern im November starten. Bis dahin erfolgen weitere Tests, wie hier die Bilder innerhalb der historischen Innenstadt von Nürnberg.

Erlkönig: Nächste S-Klasse soll noch im November zum Kunden rollen

Neue Heckantriebsplattform 

Für die neue Mercedes-Benz S-Klasse wird man die Messlatte bei den Innovationen erneut höherlegen. Als erstes Modell wird die Baureihe 223 auf der neuen großen Heckantriebsplattform der Stuttgarter basieren, auf welcher später weitere Modelle entstehen sollen (und die Kosten damit gesenkt werden sollen). Erstmals nutzt man in der S-Klasse auch eine neue Hinterachslenkung, welche mehr Dynamik und Agilität bei hohen Geschwindigkeiten bringen soll und den Wendekreis parallel um 1,20 -2,00 Meter verringert. Der Lenkeinschlag auf der Hinterachse umfasst hier bis zu 10 Grad, wobei die Räder gegenläufig zur Vorderachse einschlagen können. Ab höheren Geschwindigkeiten schlagen die Hinterräder bis zu 1,7 Grad gleichgerichtet ein, un die Souveränität zu erhöhen.

Der Lenkeinschlag an der Hinterachse erfolgt dabei durch richtige Gelenke an der 5-Lenker-Hinterachse, die zusätzlich stärker gedämmt worden sind. Identisches wird man auch beim EQS Mitte 2021 anbieten.

Zusätzlich wurde der Radstand in allen Fahrzeugvarianten vergrößert. Somit besitzt die normale Variante zusätzliche 7 cm mit 3,10 m, die Langversion steigert den Radstand um 5 cm auf 3,21 m. Die Außenlänge des S-Klasse Modells (W223) liegt bei knapp 5,18 Meter, die Langversion (V 223) bei ca. 5,30 Meter.

Erlkönig: Nächste S-Klasse soll noch im November zum Kunden rollen

Antriebe mit Sechs- und Achtzylindern – 12 Zylinder im Maybach-Modell

Bei den Antrieben setzt man auf aufgeladene Sechs- und Achtzylinder mit 48 Volt Bordnetz (u.a. M 256 und OM 656), wie man diese bereits aus der aktuellen E- und S-Klasse kennt. Der 12-Zylinder (M 279) wird auch in der S-Klasse wieder angeboten – vermutlich aber lediglich als Mercedes-Maybach Variante, dann aber sogar in Verbindung mit Allradantrieb 4MATIC. Die AMG-Variante wird sich auf den 8-Zylinder Bi-Turbo (M 176) beschränken.

Die Antriebsvarianten mit Plug-In-Hybridantrieb sollen in der Baureihe 223 Reichweiten von bis zu 100 Kilometer erhalten. Gesetzt sind in der neuen Baureihe drei Radstände, Heck- und Allradantrieb sowie geschützte Guard-Varianten.

Erlkönig: Nächste S-Klasse soll noch im November zum Kunden rollen

Sicherheit und Komfort als Zentralthema

Zentrales Thema bei der S-Klasse ist erneut das Thema Sicherheit und Komfort. So wird das Topmodell der Baureihe ab November 2020 nicht nur die Fahrassistenten der Stufe drei bieten, welche später auf Stufe vier angehoben werden, sondern u.a. auch das neue Lichtsystem “Digital Light“.  Die Fahrassistenten werden zusätzlich mittels Lasertechnik (LIDAR) bei der Abstandsmessung unterstützt. Zusätzlich gibt es u.a. ein komplett neues Bedienkonzept mit MBUX (NTG Version 7.0 !) sowie neu entwickelte Sitze. Weitere neue Features sind vor allen für den Fondbereich angekündigt.

Erlkönig: Nächste S-Klasse soll noch im November zum Kunden rollen

Bilder: MBpassion.de


Werbung: