Passt ein Elektroauto oder Plug-in-Hybrid zu meinem Alltag? Die EQ Ready App von Mercedes-Benz unterstützt Autofahrer bei der Frage, ob ein Umstieg praktikabel wäre, indem sie das individuelle Fahrverhalten analysiert. Nun hat die App eine Überarbeitung erhalten, welche neue Funktionen beinhaltet.

Seit Einführung der EQ Ready App vor knapp drei Jahren wurde die App über 1,6 Mio. mal installiert. Die aktualisierte Version der App ist ab jetzt verfügbar und bietet neue Funktionen wie die 7-Tage-Challenge, eine virtuelle Ladesimulation sowie ein verbessertes Nutzererlebnis durch das neue Design.

Unsere EQ Ready App hilft Autofahrern dabei herauszufinden, ob ein elektrifiziertes Fahrzeug zu ihren individuellen Anforderungen passt – und das völlig unabhängig von der Marke des aktuellen Fahrzeuges. Das ist wichtig, denn Elektroautos und Hybridmodelle sind viel alltagstauglicher, als die meisten Menschen vermuten. Mit der neuen EQ Ready App erhält der User noch mehr Funktionalitäten in noch mehr Ländern – rund 30 weltweit – und kann sich unter anderem davon überzeugen, wie gut die Ladeinfrastruktur in zahlreichen Märkten bereits ausgebaut ist. Die App wird so für ihre Nutzer zum ersten, aber wichtigen Schritt in Richtung Elektromobilitätswende“, so Sabine Scheunert, Vice President Digital & IT Mercedes-Benz Cars Marketing & Sales.

7-Tage Challenge

Nach dem Start der App beginnt die individuelle 7 Tage-Challenge, in der die täglichen Fahrstrecken des Nutzers mit seiner Einwilligung analysiert werden. Dabei gilt der Grundsatz der Selbstbestimmung: Personalisierte Daten werden nur erhoben, wenn der Kunde dem vorab explizit zustimmt. Am Ende zeigt die App anhand des individuellen Mobilitätsverhaltens, ob der Nutzer bereit für einen Plug-in-Hybrid oder ein Elektrofahrzeug von Mercedes-Benz ist. Während dieser Challenge werden dem Nutzer täglich neue Informationen zu seinen Fahrten, sowie rund um das Thema Elektromobilität bei Mercedes-Benz angezeigt.

Zudem kann die EQ Ready App vorab Routen inklusive des Energiebedarfs und individuellen Verbrauchs berechnen. Die benötigte Energie für die eingegebene Strecke ergibt sich aus Routenanalysen von Verkehrsdatenanbietern und den daraus resultierenden Geschwindigkeitsprofilen. Außerdem werden alle Lademöglichkeiten entlang der Strecke angezeigt. Anhand der bisherigen rund 1.6 Mio. anonymisiert analysierten Fahrten wurde berechnet, wie lange die Fahrten durchschnittlich sind. Das Ergebnis zeigt, dass

  • 90 Prozent aller Fahrten kürzer als 50 Kilometer und
  • 96 Prozent aller Fahrten kürzer als 100 Kilometer

sind. Die Spanne der Durchschnittsdistanz pro Fahrt der Nutzer schwankt in den einzelnen Märkten. Das Ergebnis ist vielversprechend und zeigt: 90 Prozent der ermittelten Fahrten könnten mit den aktuellen Plug‑in‑Hybrid-Modellen von Mercedes-Benz ausschließlich elektrisch zurückgelegt werden.

Die App überprüft nicht nur, ob die Ziele des Nutzers auch mit einem elektrischen Antrieb erreichbar wären, sondern informiert ihn jeden Tag über den Strombedarf, sowie die verfügbare Ladeinfrastruktur entlang seiner Strecken. Der Nutzer hat zudem die Möglichkeit, die Ladezeiten für unterschiedliche Ladelösungen zu simulieren.

Bereits in über 30 Ländern hilft die Anwendung dabei, verfügbare Ladestationen zu ermitteln. Die EQ Ready App ermöglicht allen Interessenten noch vor der ersten Probefahrt ein Höchstmaß an Transparenz, um den individuellen Nutzen der EQ Power-Modelle herauszufinden. Seit kurzem ist die EQ Ready App auch in Argentinien, Brasilien und Uruguay verfügbar.

Die neue Version der App ist ab sofort im App-Store verfügbar: https://eqready-app.mercedes-benz.com/appstore.

Quelle/Bilder: Daimler AG


Werbung: