Die Aktionärinnen und Aktionäre der Daimler AG (Börsenkürzel DAI) haben auf der virtuellen ordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch alle zur Abstimmung stehenden Punkte auf der Tagesordnung gebilligt. Die Hauptversammlung wählte Timotheus Höttges, Vorsitzender des Vorstands Deutsche Telekom AG, Bonn, als Anteilseignervertreter in den Aufsichtsrat. Er folgt auf Dr. Paul Achleitner, der seit 2010 im Kontrollgremium von Daimler vertreten war und dessen Amtszeit mit Beendigung der Hauptversammlung auf eigenen Wunsch endete. Die Amtszeit von Höttges beginnt mit Beendigung der Hauptversammlung 2020 und endet mit der Aktionärsversammlung im Jahr 2025.

Dividende: Ausschüttung erfolgt am 13. Juli 2020

Die Aktionärinnen und Aktionäre beschlossen darüber hinaus eine Dividende von 0,90 (Vorjahr: 3,25) € pro Aktie für das vergangene Geschäftsjahr. Die Ausschüttungssumme beträgt 1,0 (Vorjahr: 3,5) Mrd. €. Die Dividende wird am dritten Geschäftstag nach Beschlussfassung der Hauptversammlung, dem 13. Juli 2020 an alle Aktionäre ausgeschüttet, die am 08. Juli 2020 Aktien der Daimler AG gehalten haben.

Auf der Tagesordnung der digitalen Hauptversammlung standen außerdem Vorratsbeschlüsse und Satzungsänderungen. Eine Änderung ermöglicht beispielsweise auch künftig Bild- und Tonübertragung von Aktionärsversammlungen und eine elektronische Teilnahme.

Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder mit 88,45 %

Die Mitglieder des Vorstands wurden mit 96,60%, die Mitglieder des Aufsichtsrats mit 88,45% entlastet. Die virtuelle Hauptversammlung verfolgten bis zu 12.000 Zuschauer im Internet. Insgesamt waren 53,28% des Grundkapitals vertreten.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Dividende pro Aktie 0,90 €
Ausschüttungssumme 1,0 Mrd. €
Entlastung des Vorstands 96,60%
Entlastung des Aufsichtsrats 88,45%
Vertretenes Grundkapital 53,28%

Bild: Daimler AG


Werbung: