Mercedes-Benz ruft aktuell Fahrzeugmodelle der A-Klasse sowie des CLA aus dem Produktionsfenster 06. Mai bis einschließlich 14. Mai 2019 aufgrund Probleme am Inertisierungssystem zurück. Betroffen sind weltweit jedoch lediglich 1.075 Modelle, davon nur 385 in Deutschland.

Inertisierungssystem möglicherweise beeinträchtigt

Die sogenannte Inertisierungsanlage, die aus Sicherheitsgründen als eine Art Feuerlöscher aufgrund des Klimaanlagen-Kältemittels R1234yf verbaut wurde und mit dem Schutzgas Argon arbeitet, ist nun Grund eines aktuellen Rückrufes für die A-Klasse der Baureihe 177 sowie für den CLA der Baureihe 117.

Gasleitung wird überprüft

Eine mögliche nicht korrekte Verbindung der verwendeten Gasleitung am Gasgenerator könnte eine vorgesehene Verteilung des Schutzgases beeinträchtigen, wodurch das Brandentstehensrisiko im Crashfall nicht so reduziert werden könnte, wie ursprünglich vom Hersteller vorgesehen.

Im Rahmen des Rückrufes wird die Befestigung der Gasleitung an den Gasgenerator geprüft und ggf. korrigiert, was i.d.R. rund eine Stunde dauern sollte (Rückruf Code: 8690001, KBA Referenz 9931). Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert.

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: