Der gestern erstmals vorgestellte elektrifizierte Turbolader von Mercedes-AMG wird in der 4-Zylinder Motorisierung des M 139 eingesetzt, wie die Teilenummer des Bauteils auf Bildern verrät. Mercedes-AMG spricht hier noch vom Einsatz “in der nächsten Fahrzeuggeneration“, doch die Baureihe liegt wohl klar auf der Hand.

Der eTurbo von Mercedes-AMG

Der neue elektrische Turbolader ist dabei mehr als intelligent: direkt auf der Ladewelle sitzend, zwischen dem Turbinenrad auf der Abgasseite und dem Verdichterrad auf der Frischluftseite, ist dazu ein rund vier Zentimeter schmaler Elektromotor integriert. Dieser elektronisch gesteuerte E-Motor treibt das Verdichterrad an, bevor dieses den Abgasstrom übernimmt. So verbessert man das Ansprechverhalten direkt ab Leerlaufdrehzahl und über den gesamten Drehzahlbereich hinweg deutlich. Parallel wird das sogenannte Turboloch durch den E-Motor vollständig eliminiert.

4-Zylinder Motorenbaureihe M 139 erhält elektrischen Turbolader

Was Mercedes-AMG nicht bestätigt, hingegen aber deutlich auf den veröffentlichten Bildern aufzeigt, ist der zukünftige Einsatz des E-Turbos, welcher mit der Motorenbaureihe M 139 kommen wird. Entsprechende Hinweise darauf hat man im Bild nicht nur mit der Teilenummer des Bauteils versteckt (welche mit 139.. beginnt), sondern gleichzeitig den E-Turbo für Bilder auch am 4-Zylinder M 139 Motorblock verbaut.

Einsatz in der nächsten Generation der C-Klasse erwartet

Weniger Hinweise gibt es jedoch, in welcher zukünftigen Baureihe der elektrische Turbolader eingesetzt wird. Modelle mit V 8-Triebwerk mit heißen Innen-V und Bi-Turbo Aufladung scheiden aufgrund des fehlenden Bauraumes jedoch aus, auch  wurde in der letzte Woche der Einsatz eines 4-Zylinders in der neuen Generation der S-Klasse der Baureihe 223 offiziell verneint. Übrig bleibt hier wohl nur die zukünftige Baureihe der C-Klasse (BR 206), wobei hier  schon länger über den Einsatz eines 4-Zylinders im bisherigen 8-Zylinder C 63 Modell spekuliert wird. Gegenüber der bekannten 45 S Modelle im Kompaktsegment (die ebenso über den M 139 verfügen) müsste das C-Modell jedoch leistungsfähiger sein, was auch der neue eTurbo ausgleichen könnte.

Bilder: Daimler AG

 


Werbung: