Der GLC 300 de 4MATIC ist seit dem 20. Mai 2020 bestellbar und wird voraussichtlich ab dem 15. Juni 2020 erstmals ausgeliefert. Was beim Diesel-Hybriden des GLC anders ist, und was man ggf. noch beachten sollte, haben wir hier zusammengefasst.

GLC 300 de 4MATIC mit 4-Zylinder Diesel OM 654 und 90kW-E-Motor

Der GLC 300 de 4MATIC besitzt einen 4-Zylinder Dieselmotor vom Typ OM 654 mit 143 kW / 194 PS und 400 Nm und wird mittels 9G TRONIC geschaltet. Zusätzlich sorgt ein Permanent-Elektromotor mit 90 kW / 122 PS und 440 Nm für Vortrieb. Die Hochvoltbatterie besitzt einen Energiegehalt von 13,8 kWh, wobei der Batterieblock nicht nur 5,1 kWh mehr als im GLC 350 e leistet, sondern auch noch mit 123 kg satte 47 kg weniger wiegt. Das Laderaumvolumen des SUV beträgt 395 Liter hinter der Fondsitzbank, bzw. 1.445 Liter maximales Ladevolumen, beim Coupé 350 bzw. 1.250 Liter.

Die elektrische Reichweite liegt lt. WLTP bei knapp 50 Kilometer, die Höchstgeschwindigekeit bei E-Fahrt bei maximal 135 km/h. Geladen kann das Fahrzeug mittels Ladekabel Mode 3 mit maximal 7,4 kW, d.h. man ist innerhalb von 1 1/2 Stunden Ladedauer von 10 auf 100 % SoC.

Als Serienausstattung für den GLC 300 de 4MATIC wird ein Mode 2 Ladekabel mitgeliefert, welches 1-phasiges Laden bis 2,3 KW (230 V, 10 A für Steckdosen E/F CEE 7/7) ermöglicht. Optional ist ein Mode 2 Kabel für Industriesteckdosen bis 3,6 kW (230 V, 1-phasig, 16A für Steckdosen IEC60309 CEE 16/3) erhältlich. In Verbindung mit dem Public-Charging Paket wird ein Mode 3 Kabel geliefert, welches an Wallboxen und Ladestationen für Ladevorgänge bis zu 11 kW (Typ 2, 3-phasig, 20 A) nutzbar ist.

Fahrzeug berechtigt für Umweltbonus und E-Kennzeichen

Der GLC 300 de 4MATIC ist sowohl als SUV, wie auch als Coupé für den Umweltbonus berechtigt. Die Voraussetzungen für die Zuteilung eines E-Kennzeichen (mindestens 40 Kilometer Reichweite innerorts bei rein elektrischer Fahrt nach WLTP) liegen vor.  Die Bedingungen für eine reduzierte Dienstwagenbesteuerung (0,5 % Besteuerung) ist ebenfalls gegeben.

Bei der Fahrt unterstützt ein haptisches Fahrpedal den Fahrer für die maximal notwendige Fahrleistung, bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h sorgt ein spezifischer Sound außerhalb des Fahrzeuges für einen Akustischen Umfeldschutz.

Was GLC 300 de 4MATIC Käufer jetzt noch wissen sollten

GLC 300 de 4MATIC – Produktion bereits als Modelljahr 801

Gegenüber anderen Motorisierungen ergibt sich beim GLC 300 de 4MATIC zahlreiche Änderungen, zumal der GLC bereits als Modelljahr 801 produziert wird. So ist das Infotainment-Paket (D1I) hier nicht erhältlich. Der Verkehrszeichen-Assistent ist nun Bestandteil vom Advanced Infotainment Paket. Das High-End Infotainment-Paket wird zusätzlich um ein Volldigitales Instrumenten-Display und um das kabellose Ladesystem für mobile Endgeräte erweitert.

Das Advanced Infotainment Paket (D2I) für 2.195,55 Euro beinhaltet somit:

  • Media Display (859)
  • Smartphone Integration (14U)
  • Konnektivitäts-Paket Navigation (PBF) sowie
  • Verkehrszeichen-Assistent (513)

Das High-End Infotainment Paket (D3I) für 3.790,15 Euro beinhaltet zusätzlich – aufbauend auf Code D2I:

  • MBUX Augmented Realitity für Navigation
  • Volldigitales Instrumenten-Display (464)
  • Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte (897)
Alle Assistenz-Pakete erhältlich

Demnach wird das Business-Paket für den 300 de 4MATIC preislich angepasst, welches das Advanced Park-Paket (D2P), das Advanced Infotainment Paket sowie das Komfort Paket beinhaltet. Der Preis für den SUV liegt hier nun bei 3.094 Euro, beim Coupé bei 2.739 Euro (jeweils inkl. 19 % MwSt.)

Park-Pakete ohne aktiven Park-Assistenten !

Die AMG Line Exterieur für den GLC 300 de 4MATIC ist mit jeden Assistent-Paket kombinierbar. Bei den Park-Paketen (D2P/D3P) entfällt nun die Funktion des aktiven (!) Park-Assistenten und reduziert so den Aufpreis um 95,20 Euro. Das Park-Paket (D1P) ist einzeln nicht mehr erhältlich.

Was GLC 300 de 4MATIC Käufer jetzt noch wissen sollten

Weitere Änderungen bei der Ausstattung

Die Metallic-Lackierung in hightechsilber wird im Modelljahr 801 durch Iridium Silber ersetzt. Die Lackierung polarweiß wird auf 297,50 Euro im Preis angehoben, farbige Polsterstoffe im Interieur auf 178,50 Euro.

Das Remote und Charging Services Plus (38U) ist nun Bestandteil des Public-Charging-Pakets (DAP). Neue zusätzliche Serienausstattung sind Digitales Radio (537) sowie Fußmatten in Velours (U12).

Nicht mehr erhältlich ist der Aktive Spurwechsel-Assistent (K23), Warnwesten für Fahrer und Beifahrer ab Werk, sowie Sicherheitsgurte in Kristallgrau und designo Sicherheitsgurte in rot. Ebenfalls entfallen ist die Vorrüstung für Entertainment und Komfort, das Media Interface Kabel Kit sowie die Vorrüstung für den digitalen Fahrzeugschlüssel für Smartphones. Die Aschenbechereinsätze vorne + hinten in den Ablagefächern sowie der Zigarettenanzünder vorne (Code 301) ist ebenso nicht mehr erhältlich, wie das Park-Paket sowie das Infotainment-Paket (siehe oben, Code D1I).

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: