Mercedes-Benz hat die Verkaufsbücher für das EQV 300 Modell geöffnet. Der EQV – als zweites Mitglied der EQ Familie – ist ab 71.388,10 Euro bestellbar. Zum Marktstart ist das Modell zuerst mit langen Radstand erhältlich. Der Produktionsstart erfolgt dazu am 18. September 2020.

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

EQV 300 ab 71.388,10 Euro inkl. MwSt bestellbar

Die elektrische Großraumlimousine EQV ist nach dem EQC (Stromverbrauch kombiniert: 20,8 – 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 das zweite Modell der EQ Familie von Mercedes-Benz. Der EQV wird ab sofort mit langem Radstand und einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm angeboten.

Der Antrieb erfolgt ausschließlich über die Vorderachse. Der elektrische Antriebsstrang (eATS) verfügt über eine Spitzenleistung von 150 kW (204 PS). Die Energie kommt aus einer Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden des Fahrzeugs. Der Mercedes-Benz EQV entwickelt ein maximales Drehmoment von bis zu 362 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeiten ist in der Serie 140 km/h, 160 km/h ist als Sonderausstattung (178,50 Euro) erhältlich.

Der Elektromotor besitzt 3 Phasen sowie 6 Polen und ist ein asynchron drehender Induktionsmotor. Der Stator wird dazu mit einen Wasser-/Gykol-Kreislauf (zu 50:50) gekühlt. Der E-Motor kann dabei als Motor, aber auch als Generator betrieben werden. Zwei Temperatursensoren kontrollieren die Temperatur des Motors, um parallel die Langlebigkeit der Komponenten zu gewährleisten. Der Elektromotor besitzt eine Dauerleistung von 70 kW und eine abrufbare Peak-Leistung von 150 kW.

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

Ladung mittels 11 kW AC und 110 kW DC

Der EQV verfügt über einen wassergekühlten AC On-Board Lader (OBL) mit einer Leistung von 11 kW. Damit ist er für das Wechselstromladen (AC) zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen vorbereitet. Geladen wird über die CCS-Ladedose im Stoßfänger vorne links. Über diese wird auch das Laden mittels Gleichstrom (DC) bis 110 kW nach CCS2-Standard möglich. Mittels AC Ladung kann das Fahrzeug in unter 10 Stunden von 0 auf 100 % geladen werden, mittels DC Ladeleistung mit bis zu 110 kW minimal in knapp 45 Minuten von 10 auf 80 % (jeweils unter optimalen Bedingungen und Temperatur der HV-Batterie abhängig).

Das Fahrzeug kann über 3 Phasen mit je 16 A geladen werden (3 Phasen x 16 A x 230 V = 11 kW). Sollte in einen Land nur ein 1-phasiger Netzanschluss vorhanden sein, erlaubt der Onboard-Lader das einphasige Laden mit bis zu 32 A (entsprechendes Kabel und Absicherung des Netzanschlusses vorausgesetzt). In der Serie wird beim EQV ein Ladekabel Mode 3 (Typ 2, 3 x 20A) mit 5 Meter Länge mitgeliefert.

Die installierte Batteriekapazität umfasst 100 kWh, die nutzbare Batteriekapazität liegt bei 90 kWh. Die mit im Kaufpreis enthaltene Hochvoltbatterie erhält ein Batteriezertifikat, welches für 8 Betriebsjahre (2 Jahre gesetzliche Gewährleistung + 6 Jahre Herstellergarantie) oder eine Laufleistung von 160.000 km begrenzt ist. Das Gewicht des Hochvoltbatteriesystems mit Crashstruktur beträgt knapp 700 kg.

Fünf Fahrprogramme verfügbar

Der EQV besitzt insgesamt vier, optional fünf Fahrprogramme: Sport, Comfort, Economy sowie Economy plus (S,C,E,E+) sowie optional mit AIRMATIC “LIFT” (verfügbar ab September 2020) für langsame Fahrten bis ca. 30 km/h bei größere Bodenfreiheit). Der Antriebsstrang besitzt ein zweistufiges Zahnradgetriebe mit einem starren Übersetzungsverhältnis von i=10,215, demzufolge ein Vorwärts- und ein Rückwärtsgang.  Der EQV verfügt über fünf Rekuperationsstufen, welches über die Lenkradschaltpaddles ausgewählt werden.

Eine Anhängekupplung oder freigegebene Anhängelast ist nicht vorgesehen, ebenso wenig ein Allradantrieb oder eine Batterieerweiterung für eine erhöhte Reichweite.

 

Wichtige Abmessungen für die Tiefgarage

Nach unseren Informationen ist der Rohbau des EQV zur V-Klasse identisch. Geändert ist hier der Unterflurbereich aufgrund der Hochvoltbatterie sowie den Vorsorgungsleitungen. Die Fahrzeughöhe wächst deshalb um ca. 20 mm und beträgt ohne Berücksichtigung einer optionalen Dachreling knapp 1.900 mm. Die Bodenfreiheit liegt bei rund 106 mm.

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

Klimatisierung mittels MaxComfort-Modus sowie Vorklimatisierung

In Serie liefert Mercedes-Benz den MaxComfort-Modus mit Vorklimatisierung an. In diesem Modus wird die maximale Heiz/bzw. Klimatisierungsleistung aktiviert. Bei ausgeschalteter Zündung kann so das Fahrzeug bei einer Fahrtunterbrechung bis zu 30 Minuten weiter klimatisiert werden.

Die Vorklimatisierung ist ebenso verfügbar, wobei dazu Abfahrtzeiten und auch Zonen (z.B. “Nur Fahrersitz”) ausgewählt werden können. Dafür muss das Fahrzeug NICHT an einer Ladesäule angeschlossen sein, um die Funktion zu nutzen.

Standard-Fahrassistenz-Paket

Für den EQV 300 ist der Aktive Brems-Assistent, Totwinkel-Assistent, sowie Fahrlicht- und Spurhalte-Assistent bereits Serie. Optional ist das Pre-Safe System verfügbar.

Multimediasystem MBUX

Die EQ spezifische Weiterentwicklung des Multimediasystems MBUX ist ein weiteres Highlight im EQV. Im hochauflösenden (und serienmäßigen) 10,25-Zoll Media-Display befindet sich im Hauptmenü die EQ Kachel als zentraler Zugriffspunkt zu den spezifischen Anzeigen und Einstellungen. Dazu gehören unter anderem die Begrenzung des Ladestroms, die Einstellung der Abfahrtszeit für die Vorklimatisierung sowie die Anzeige des Energieflusses und des Verbrauchshistogramms. Darüber hinaus lassen sich über das Media-Display auch die Navigation mit Electric Intelligence und Mercedes me Charge Funktionen bedienen.

Die Navigation mit Electric Intelligence vernetzt den aktuellen Ladezustand der Batterie, Wetterdaten und Informationen über die Ladeinfrastruktur und berechnet so automatisch eine schnelle und komfortable Route mit wenigen Ladestopps und kurzen Ladezeiten. Dabei werden auch bevorzugt Schnellladestationen für komfortables Reisen eingeplant.

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

Mit Mercedes me Charge steht dabei ein einfacher Zugang zu einem europaweiten Ladeinfrastruktur-Netzwerk zur Verfügung. Dabei kann komfortabel über die Mercedes me App, die Ladekarte oder über das Media-Display im Fahrzeug der Ladevorgang gestartet, gestoppt und bezahlt werden. Hier steht auch der Zugang zum Schnellladenetz Ionity mit einem vergünstigten Ladetarif zur Verfügung.

EQV Serienproduktion im Werk Vitoria

Der EQV wird als Serienfahrzeug in den normalen Produktionsablauf des Werks im nordspanischen Vitoria integriert, wo auch die V-Klasse und der Mercedes-Benz Vito produziert werden. Das ermöglicht eine flexible und synergetische Produktion in direkter Korrelation mit der Kundennachfrage.

Der EQV 300 ist zum Start als Standardvariante, in der Ausführung AVANTGARDE Line und mit langem Radstand erhältlich. Auch ein EQV Design-Paket Exterieur und EQV Design-Paket Interieur sind optional erhältlich.

Mercedes-Benz EQV 300 ab heute für 71.388,10 Euro bestellbar

Preislich startet der EQV 300 Brutto bei 71.388,10 EUR (inkl. 19% MwSt.). Enthalten ist u.a. ein Wartungspaket für vier Jahre – das in diesem Zeitraum die Kosten der Wartungsarbeiten gemäß Serviceheft und Herstellervorgaben abdeckt [3] – sowie das Mercedes-Benz Batteriezertifikat bis 160.000 Kilometer oder acht Jahre [4]. Ebenfalls im Kaufpreis enthalten sind die Mercedes me Remote- und Navigationsdienste mit einer Laufzeit von 36 Monaten sowie die Mercedes me Charge Funktion und die Ionity-Mitgliedschaft für jeweils zwölf Monate.

Während der EQV 300 in der Aufbaulänge lang als Linkslenker mit einer Leistung von 150 kW ab Verkaufsstart zur Verfügung steht, wird erst später die extralange Variante (voraussichtlich Oktober 2020)  sowie das Rechtslenker-Modell nachgereicht.

Technische Daten des Mercedes-Benz EQV 300

 

CO2-Emissionen 0 g/km
Stromverbrauch (kombiniert)6 26,4 – 26,3 kWh/100 km
Reichweite (kombiniert)[5,6] 417 – 418 km
Ladestandard CCS
Minimale Ladezeit an Wallbox oder öffentlicher Ladestation (AC Laden, bis 11 kW Serie) < 10 h (0-100 %)
Minimale Ladezeit an Schnellladestation (DC Laden, bis 110 kW Serie) ca. 45 min (10-80% SoC)
Antrieb Vorderradantrieb
Leistung (Peak) 150 kW (204 PS)
Leistung (Dauer) 70 kW (95 PS)
Max. Drehmoment 362 Nm
Hochvoltbatterie Lithium-Ionen
Batteriekapazität (nutzbar) 90 kWh
Batteriekapazität (installiert) 100 kWh
Längen 5.140 mm, 5.370 mm
Radstände 3.200 mm, 3.430 mm
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h (Serie), 160 km/h (Option)
Gepäckraum (max. je nach Ausstattung) 1.030 Liter, 1.410 Liter
zGG 3.500 Kilogramm

 

[1] Die Reichweite wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Die Reichweite ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

[2] Die tatsächliche Reichweite ist zudem abhängig von der individuellen Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Nutzung von Klimaanlage/Heizung etc. und kann ggf. abweichen.

[3] Gemäß den spezifischen Bedingungen des integrierten Wartungs-Pakets für den EQV.

[4] Gemäß den spezifischen Bedingungen des Mercedes-Benz Batteriezertifikats für den EQV.

[5] Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

[6] Die tatsächliche Reichweite ist zudem abhängig von der individuellen Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Nutzung von Klimaanlage/Heizung etc. und kann ggf. abweichen.

Quelle: Daimler AG


Werbung: