Mercedes-Benz bereitet die kommende Generation der C-Klasse intensiv für die Serienreife zu – und verringert aktuell dazu leicht die Fronttarnung der Testträger zur neuen Baureihe 206. Das sich die Baureihe 206 designmässig durchaus leicht an der kommenden S-Klasse anlehnt, ist erkennbar.

Das Gesamtpaket der C-Klassen Baureihe als Serienmodell muss für den Hersteller aus Stuttgart sitzen, zumal sich kein Variante besser verkauft, als die aktuelle Generation. Demnach wird man das Modell optisch vor allen verfeinern und dafür sehr nach an das Design der kommenden S-Klasse anlehnen.

Technisch wird die neue Generation auf dem MRA-II Baukasten – der neuen “Rear“- Heckantriebsplattform – basieren und bleibt in Sachen Design und Dimensionen größtenteils ein guter Bekannter.

Die größten Änderungen werden in der neuen Generation der C-Klasse im Interieur erwartet, u.a. mittels digitalen Cockpit, welches an der Studie Vision EQS angelehnt ist. Hier kommt im C-Serienmodell ein zentraler großer Bildschirm in der Mittelkonsole mit unten anschließender Schalterleiste für u.a. Bedienung der Klimafunktionen zum Einsatz. Oberhalb des zentralen Screens der C-Klasse sind dazu runde Luftausströmer positioniert. Das Kombiinstrument für den Fahrer fällt hingegen nicht so breit auf, wird aber komplett digital umgesetzt, wie man es u.a. auch aus den Leaks der kommenden S-Klasse der Baureihe 223 kennt.

Bei den Antrieben setzt man voraussichtlich ausschließlich auf die neuen Diesel- und Benzingeneration. Der Selbstzünder – als OM 654 – sollte hierzu in der Zukunft auch noch für Euro 7 reichen. Daneben stehen Plug-In Hybrid und EQ-Varianten bereit. Die C 43 und C 63 Variante erhält in der neuen Baureihe ausschließlich eine 4-Zylinder Motorisierung, als Spitzenmotorisierung mit E-Motor. Sowohl der C 43, wie auch der C 63 werden mit 4MATIC+ (Plus!) erwartet.

Die C-Klasse Limousine steht ab 2021 beim Händler, während das T-Modell erst später kommen wird. Im Jahr 2022 ist mit der  C-Klasse erstmals als All Terrain zu rechnen, wie auch die neue Generation des C-Klasse Coupés. Das Cabrio der C-Klasse könnte erst im Jahr 2023 zum Händler rollen.

Mercedes Erlkönig C-Klasse W206 zeigt mehr * C-Class 2021 prototype shows more * 4K SPY VIDEO

Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.

Bilder: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: