Mit einem aktuelle Update hat sich Daimler-Chef Ola Källenius nun erneut an seine Mitarbeiter gewandt und hier nochmals klargestellt, das man auf den Corona Virus nicht direkt vorbereitet und das Unternehmen bzw. das Business-Modell zu anfällig war.

Källenius sieht durch COVID-19 auch Chancen für die Zukunft: “Corona ist keine Pause, es ist schon gar kein Ende – im Gegenteil: es kann auch ein Neubeginn sein. Dafür brauchen wir alle Kräfte an Deck.

Ola Källenius: Update zur Situation

Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.

Daimler wird mit der Corona-Krise wohl noch länger beschäftigt sein, mindestens bis in das kommende Jahr. Dabei plant man, so berichtet zumindest aktuell die Stuttgarter Zeitung, noch stärker auf die Kostenbremse zu treten, als bisher. Bereits vor der Pandemie hatte der Autobauer wegen hoher Kosten im Zuge der Dieselaffäre und dem forcierten Ausbau der Elekeotrmobilität ein Sparprogramm auf den Weg gebracht.

Video/Bild: Daimler AG


Werbung: