Die Mercedes-Benz Österreich GmbH (MBÖ) arbeitet an einem neuen Vertriebsmodell, das im Jahr 2021 starten soll. Nach Schweden wird Österreich damit ein weiterer Markt der Mercedes-Benz AG, der auf den Direktvertrieb von Neufahrzeugen umgestellt wird.

Direktvertriebsmodell in Österreich bringt einheitlichen Preisen

Das neue Vertriebsmodell sieht vor, dass es national einheitliche Preise von Mercedes-Benz Neufahrzeugen in ganz Österreich gibt. Spezielle temporäre Aktionen wird es weiterhin geben, die dann aber unabhängig von Ort und Kanal überall in Österreich gleich sind. Kunden profitieren zudem von einer größeren, landesweiten Auswahl an Bestandsfahrzeugen.

Die persönliche Beratung in den Schauräumen bei den Handelspartnern vor Ort ist weiterhin wie gewohnt möglich, wie auch die Vereinbarung von Testfahrten. Auch der Kaufvertrag kann wie heute bei den Partnern unterzeichnet werden, der Vertragspartner für den Kunden ist jedoch zukünftig die Mercedes-Benz Österreich GmbH. Die Handelspartner bleiben also weiterhin eine wichtige Schnittstelle zu den Kunden.

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH wird dieses Vertriebsmodell auch in Österreich für neue Pkw und Transporter (privat und gewerblich) umsetzen. Alle Aktivitäten erfolgen in enger Abstimmung mit dem österreichischen Händlerverband und den Vertragspartnern, die das Rückgrat des Vertriebs bilden.

Neuer CEO für die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Neuer CEO für Österreich wird Carsten Dippelt, der Geschäftsführer der Sparte Vans bleibt wie bisher Markus Berben-Gasteiger. Carsten Dippelt wird mit 1. Juli 2020 seine neue Position in Österreich für die Sparte Cars antreten.

Mercedes-Benz Österreich stellt auf Direktvertriebsmodell um

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH

Die Mercedes-Benz Österreich GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der Daimler AG. Der Sitz des Unternehmens ist in Eugendorf. Mercedes-Benz Österreich ist Generalimporteur der eingetragenen Daimler-Marken Mercedes-Benz, Mercedes-AMG und smart bei Pkw sowie der Marken Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge, Unimog und FUSO. Das Unternehmen koordiniert mit rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vertriebs-, Marketing- Service- und Presseaktivitäten in Österreich. Der Vertrieb erfolgt über das autorisierte Händlernetz und die von den Händlern betriebenen Betriebsstandorte. Die Servicearbeiten werden von den autorisierten Werkstätten durchgeführt. Im Jahr 2019 wurden in Österreich 14.143 Mercedes-Benz PKW (inkl. V-Klasse), 6.526 Transporter (exkl. V-Klasse), 1.299 Mercedes-Benz LKW und 1.564 smart zugelassen.

Bilder: Daimler AG


Werbung: