Nachdem performmaster mit der ersten Leistungssteigerung des AMG GT S von der Serienleistung von 639 PS / 470 kW auf 740 PS / 545 kW sowie 1.030 Nm aufgefallen ist, legt der Anbieter nun mit einer neuen Stufe erneut nach. Mittels PEC Tuning Modul bietet das 4-türige Coupé nun satte 820 PS / 603 kW sowie 1.070 Nm.

Mercedes-AMG GT 63 S mit 820 PS und 1.070 Nm von performmaster

“Family goes Rennstrecke”: AMG GT 63 S mit 820 PS / 603 kW

Alleine die Beschleunigung von 0 auf die 100 km/h Marke gibt performmaster nun mit 2,8 Sekunden an und schlägt den Serienwert mit 3,2 Sekunden spürbar. Aber auch bei der erreichten Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h ist man der Serie mit 315 km/h weit voraus. Möglich macht dies – neben dem performmaster PEC Tuning-Moduls – eine Überarbeitung der beiden Lader des 4,0 l Bi-Turbos aus Affalterbach.

TÜV Teilegutachten und Garatnei inbegriffen

performmaster liefert natürlich generell ein entsprechendes TÜV Teilegutachten für das PEC Tuning-Modul mit. Damit ist Ihr Fahrzeug auch nach der Optimierung weiterhin im Straßenverkehr zugelassen. Ebenso mit inbegriffen ist die transparente, 2-jährige Garantie, ganz wie die werkseitige, ohne versteckte Klauseln und ohne Betragsobergrenze. Das performmaster PEC Tuning-Modul arbeitet übrigens zusätzlich zum AMG Steuergerät und das Fahrzeug ist somit jederzeit Diagnosefähig und es können alle werkseitigen Updates weiterhin durchgeführt werden. Alle Details dazu hier beim Anbieter.

Mercedes-AMG GT 63 S mit 820 PS und 1.070 Nm von performmaster

Bilder: performmaster


Werbung: