Geht es nach einem aktuellen Bericht des Magazins Autocar, legt Mercedes-Benz das EQS Modell nicht nur als normale Variante auf, sondern ebenso auch als Mercedes-AMG Modell – vermutlich dann als Mercedes-AMG EQS 4MATIC (V 297). Laut des britischen Magazins voll der vollelektrische AMG-Antrieb über 600 PS erreichen.

Medienbericht: Mercedes-AMG EQS 4MATIC kommt

Mercedes-AMG EQS 4MATIC 

Die kommende Baureihe des EQS erwarten wir selbst nicht nur in unterschiedlichen Varianten mit sowie ohne Allradantrieb 4MATIC – vermutlich dann als EQS 350, EQS 450 sowie EQS 500 4MATIC bzw. EQS 550 4MATIC, sondern definitiv auch als Mercedes-AMG EQS 4MATIC Variante aus Affalterbach. Bereits im September hatte Daimler-Chef Ola Källenius angekündigt, das es auch unter dem Label AMG Elektrofahrzeuge geben wird: “Wir beginnen nicht nur mit der Arbeit an elektrifizierten AMGs, sondern auch an unseren ersten vollelektrischen AMGs!“.

Vermutlich wird man aber auch die “kleinere” Variante des EQE Modells (V 295) – neben EQE 400 bzw. EQE 500 4MATIC – ebenso als AMG-Variante anbieten, dann entsprechend als Mercedes-AMG EQE 4MATIC. Für offizielle Details muss man sich jedoch noch gedulden.

Medienbericht: Mercedes-AMG EQS 4MATIC kommt

EQ-Varianten aus Affalterbach grundsätzlich mit 4MATIC Allradantrieb

Grundsätzlich erwarten wir jede EQ-Variante aus Affalterbach mit Allradantrieb 4MATIC, einen reinen Heckantrieb eines EQ-Modells aus Affalterbach wird man vermutlich gar nicht anbieten. Während man beim EQE und EQS Modell auch in Affalterbach höchstwahrscheinlich somit Hand anlegen wird, ist dies beim EQB sowie EQA nicht zu erwarten.

Medienbericht: Mercedes-AMG EQS 4MATIC kommt

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: