Mercedes-Benz ruft aktuell den GLE sowie GLS aus der Produktion des Jahres 2019 zurück. Grund des Rückrufes sind Fehler an den Schweißnähten im hinteren Rahmenbereich, die ggf. über keine Zugfestigkeit verfügen. Betroffen sind bislang weltweit lediglich 531 Modelle, davon in Deutschland 33 Einheiten.

GLE und GLS Rückruf wegen Abschleppöse

Grund des aktuellen Rückrufes von Mercedes-Benz ist die mögliche fehlende Zugfestigkeit der Schweißnähte im hinteren Rahmenbereich des GLE sowie GLS der aktuellen Baureihe (BR 167), wobei es bei der Verwendung der hinteren Abschleppöse ggf. zum Ablösen der Abschleppeinrichtung führen könnte (KBA Referenz 9833, Hersteller Code 6490004).

Mercedes-Benz überprüft im Rahmen des Rückrufes die betroffenen Bauteile und tauscht diese ggf. aus. Betroffene Halter werden dazu gewohnt schriftlich kontaktiert, über die Dauer des jeweiligen Werkstatt-aufenthaltes liegen uns hingegen keinerlei Angaben vor.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: