Keine Baureihe läuft bei Mercedes-Benz im Verkauf besser, als die aktuelle C-Klasse – somit muss der Nachfolger ab 2021 auch entsprechend passen, zumal das Modell auf der neuen MRA II Plattform dann für knapp weitere sieben Jahre gerüstet sein muss. Die kommende Generation kommt hierbei erstmal mit digitalen Cockpit, was auch die neuesten Erlkönigbilder aufzeigen.

5. Generation der C-Klasse: mehr Displays im Interieur

Während die 5. Generation der C-Klasse im Exterieur beim Design und bei den Dimensionen seiner Linie größtenteils treu bleibt, sind die Zeichen der Veränderung im Interieur stärker zu spüren, vor allen mit einem digitalen Cockpit.So erhält die Baureihe 206 eine ähnliche Mittelkonsole, wie die kommende neue Generation der S-Klasse der Baureihe 223 – mit einen großen Screen in der Mittelkonsole mit einer daran nahtlos anschließenden Schalterleiste. Oberhalb davon sind die klassischen Luftausströmer positioniert. Digital wird aber auch das neue Kombiinstrument hinter dem Lenkrad, wie man auf den aktuellen Erlkönigbildern ersehen kann.

Selbstzünder bleibt in der C-Klasse erhalten

Beim Antrieb setzt Mercedes-Benz bei der nächsten C-Klasse Generation die neuen Benziner mit Partikelfilter und die neue Dieselgeneration vom Typ OM 654 ein, welche später auch für Euro 7 fit gemacht werden können. Die größte Diesel-Variante wird vermutlich der C 300 d mit OM 654 sowie 48 Volt ISG mit 245 + 21 PS darstellen. Daneben wird man ebenso Plug-In Hybride mit einer höheren Reichweite (über 100 km nach WLTP, optionale Lademöglichkeit per CCS) anbieten. In allen Benzin-Varianten wird ein 48 Volt Bordnetz vorhanden sein, vermutlich auch mit EQ Boost Funktion.

Apropos: das Topmodell wird weiterhin aus Affalterbach kommen, jedoch nur noch mit maximal 4 Zylindern + EQ Boost und als Topmodell dann mindestens mit 520 PS (M 139 mit EQ Power+). Die kleinere AMG-Variante – als C 43 4MATIC – erhält übrigens ebenso eine 4-Zylinder  Motorisierung (M 139) mit mindestens 380 PS.

Als zusätzliches Modell der C-Klasse rechnen wir übrigens auch ca. im Jahr 2022 mit einem All Terrain Modell auf C-Klasse T-Modell (S 206) Basis, dann gewohnt mit hochgesetzter Karosserie, größeren Rädern, Allradantrieb und eine Luftfederung mit Höhenverstellung.

Mit autonomen Funktionen nach Level 3

Technisch wird die kommende C-Klasse übrigens mehr autonome Funktionen sowie eine erweiterte vollautomatisierte Ein- und Ausparkfunktion erhalten, wie auch ein digitales Scheinwerferlicht. Parallel rechnen wir mit autonomen Funktionen nach Level 3, während man die aktiven und passiven Sicherheitssysteme weiter ausbauen wird und gegenseitig vernetzt.

Mercedes Erlkönig C-Klasse 2021 W206 * 2 Varianten * C-Class 2 prototype variants * 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com


Werbung: