Brabus bietet nun auch ein Veredelungsprogramm für die neue Mercedes-Benz GLS Generation sowie eine Leistungssteigerung für den GLS 400 d mittels PowerXtra D40 von 330 PS und 700 Nm auf 370 PS und 760 Nm.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Modifikation für das Exterieur der neuen GLS Generation

Um die Optik der neuen Mercedes GLS-Klasse noch individueller und exklusiver zu gestalten, entwickelten die BRABUS Designer sportlich-elegant geformte Design-Komponenten. Die Produktion in PUR garantiert Erstausrüstungsqualität und damit exakte Passform sowie problemlose Lackierbarkeit. Die AMG Line Frontschürze wird mit neu gestalteten BRABUS Blenden für die angedeuteten seitlichen Lufteinlässe aufgewertet. Sie machen nicht nur das Design sportlicher, sondern besitzen auch eine integrierte Umfeldbeleuchtung. Außerdem umfasst das Karosserieprogramm den BRABUS Heckspoiler, der bei allen neuen GLS Varianten an der Kofferraumklappe fixiert werden kann.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Monoblock Räder bis zu 24 Zoll

Selbstverständlich wird die exklusive BRABUS Optik durch maßgeschneiderten BRABUS Monoblock Räder in verschiedenen Designs und Dimensionen mit bis zu 24 Zoll Durchmesser geprägt. Die maximale Variante besteht aus BRABUS Monoblock Z „PLATINUM EDITION“ Rädern, die vorne zehn und hinten zwölf Zoll breit sind und im Durchmesser 24 Zoll messen. Sie bestechen durch ihr außergewöhnliches Zehnspeichendesign in einer außergewöhnlichen Kombination aus schwarzem Lack und teilweise polierten Oberflächen. Technologiepartner Pirelli steuert dazu die perfekten Hochleistungsstraßenreifen in den Dimensionen 295/35 ZR 24 vorne und 335/30 ZR 24 auf der Hinterachse bei.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Speziell abgestimmt auf die sportlichen Rad/Reifen-Kombinationen ist das BRABUS Steuermodul für die AIRMATIC Luftfederung der GLS-Klasse. Dadurch wird das Fahrzeug um ca. 25 Millimeter tiefergelegt.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Veredelung für das Interieur

Eine weitere BRABUS Spezialität für die neue Mercedes GLS-Klasse sind exklusive Optionen für den Innenraum: Die Bandbreite des Angebots reicht von Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo über Aluminiumteile wie Türverriegelungsstifte und Pedalerie bis zum exklusiven BRABUS fine leather Interieur aus feinstem Mastik Leder und Alcantara. Das hier abgebildete Fahrzeug wurde in der hauseigenen Sattlerei im Cockpit mit einer sportlich gestylten Kombination aus schwarzem und rotem Leder veredelt, die einen interessanten Kontrast zur weißen Fahrzeuglackierung herstellt.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Leistungssteigerung des GLS 400 d auf 272 kW / 370 PS

Nach der einfachen Plug-and-Play Montage des Tuningmoduls steigt die Spitzenleistung des Turbodiesel-Sechszylinders von serienmäßigen 243 kW / 330 PS auf 272 kW / 370 PS. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 700 Nm auf 750 Nm an, die bei nur 2 500 Touren verfügbar sind. Dementsprechend verbessern sich die Fahrleistungen: im perfekten Zusammenspiel mit dem Neungang-Automatikgetriebe verkürzt sich die Beschleunigungszeit auf Tempo 100 auf nur noch 6,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 243 km/h an.

BRABUS legt Hand an die neue GLS Generation

Noch wichtiger als die verbesserten Fahrleistungen wirkt sich im täglichen Straßenverkehr aber die weiter vergrößerte Durchzugskraft aus, die den großen SUV nicht nur noch dynamischer macht, sondern bei gleicher Fahrweise auch zu einer Reduktion des Dieselverbrauchs gegenüber dem Serienauto führt. Leistungsstarke BRABUS Performance Upgrades für die GLS 580 Benzinervariante sind in der Entwicklung.

Quelle/Bilder: BRABUS


Werbung: