Der neue Daimler-Chef Ola Källenius hat sich nun in einer kurzen Videobotschaft infolge der Corona-Krise an seine Mitarbeiter gewandt und auf die Kurzarbeit eingestimmt. Neben dem Statement von Källenius kommen auch weitere Personen zu Wort.

Video mit Statements zu Kurzarbeit bei Daimler

Im veröffentlichten Video, welches sich an die Mitarbeiter des Konzerns richtet,  kommt ebenso Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth, wie auch Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht und dessen Stellvertreter Ergun Lümali zu Wort. Nach den Worten des Personalvorstandes Porth sollen demnach auch Vorstand und leitende Führungskräfte ihren Beitrag in dieser schwierigen Zeit leisten – wie genau, wird jedoch noch beraten.

COVID-19-Pandemie: Statements zu Kurzarbeit bei Daimler

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Instrument der Krisenbewältigung, um Beschäftigung und Liquidität zu sichern

Geht es nach Michael Brecht, ist die Kurzarbeit ein gutes Instrument der Krisenbewältigung, um Beschäftigung sowie Liquidität von Daimler zu sichern: “Ich bin mir sicher, es gibt ein Leben nach Corona“, so Brecht.

Das Video selbst ist übrigens bereits am 25. März 2020 im offiziellen Youtube-Kanal des Unternehmens veröffentlicht worden, – jedoch als “nicht gelistet” und somit auf der Videoplattform eher schwer zu finden.

Bilder/Video: Daimler AG


Werbung: