Mit dem BRABUS 800 Adventure XLP wollte Brabus auf dem Genfer Salon 2020 ein Pickup-Modell auf Basis des aktuellen Modelljahres des Mercedes-AMG G 63 4MATIC als exklusive und limitierte “First Edition” vorstellen. Aufgrund der Absage des Auto Salons in Genf 2020 blieb es bei der Vorstellung in Form einer Pressemitteilung mit Bild.

Mit dem exklusiven Supercar zeigt Brabus einen High Performance Pickup mit herausragender Geländefähigkeit durch ein neu konstruiertes hauseigenes Spezialfahrwerk mit Portalachsen. Die Bodenfreiheit liegt bei satten 49 Zentimetern.

BRABUS 800 Adventure XLP: 5,31 Meter lang

Die Optik des Modells, welches in Bottrop in Kleinserver gebaut wird, wird neben der BRABUS WIDESTAR Breitversion durch eine neu konstruierte Ladefläche geprägt. Das maßgeschneiderte Heckmodul aus Stahl besitzt dazu Seitenwende aus hochfestem, aber dennoch sehr leichtem Carbon von CSP – einem Geschäftsbereich der BRABUS Group. Der Pickup-Karosserieumbau stellte eine große Herausforderung für das BRABUS Entwicklungsteam dar. So wurde, um hinter der unverändert geräumigen Passagierkabine der G-Klasse eine großzügig bemessene Ladefläche zu adaptieren, zuerst einmal der Radstand um 50 Zentimeter verlängert. Die dazu notwendigen Konstruktionsberechnungen wurden mit Hilfe modernster Design- und Konstruktionssoftware ausgeführt. Nach diesen Maßgaben wurde ein spezielles Modul für den Stahlleiterrahmen des Geländewagens entwickelt, das die Torsionssteifigkeit in vollem Maße erhält und die Aufnahmen für die hintere Radaufhängung versetzt. Die Gesamtlänge beträgt nun 5,31 Meter, das sind 68,9 Zentimeter mehr als ein serienmäßiger G 63 ohne Reserverad am Heck.

Portalachsen mit Achtlochanbindung

Zum Fahrwerksumbau gehört auch die Umrüstung auf die neuen BRABUS Monoblock HD Räder, die speziell für die Portalachsen mit Achtlochanbindung konstruiert wurden. In der Dimension 9.5Jx22 füllen diese besonders auf maximale Robustheit ausgelegten Leichtmetallfelgen den Platz unter den Sicht-Carbon-Kotflügelverbreiterungen mit Pirelli Scorpion ATR All-Terrain-Reifen der Dimension 325/55 R 22 perfekt aus.

800 PS / 588 PS sowie 1.000 Nm Drehmoment

Als Antrieb dient der 4.0 Liter V8 Biturbo in BRABUS 800 PowerXtra + Spezifikation mit 588 kW / 800 PS und 1 000 Nm Drehmoment. Damit katapultiert sich der BRABUS 800 Adventure XLP in nur 4,8 Sekunden von 0 auf die 100 km/h Marke. Die Höchstgeschwindigkeit ist wegen des höheren Schwerpunktes und der 22 Zoll All-Terrain-Bereifung elektronisch auf 210 km/h begrenzt. Das Showcar in Genf besitzt eine Sonderlackierung in ROCKET Silber Matt und ein BRABUS fine leather Interieur in Burned Oak. Beim Showcar für den Genfer Auto Salon 2020 nimmt die Ladefläche ein Start- und Landemodul für einen Wingcopter auf. Diese bis zu 240 km/h schnelle Highend-Drohne kann Hilfsgüter und Rettungsequipment über Distanzen bis zu 120 Kilometern sicher und autonom zu Geländeabschnitten transportieren, die selbst mit diesem extrem geländegängigen Fahrzeug nicht erreicht werden könnten.

Das in Genf ausgestellte Fahrzeug ist zusätzlich mit dem optional erhältlichen Dachgepäckträger auf der Passagierkabine und dem davor montierten Windabweiser aus Sicht-Carbon mit vier zusätzlichen LED-Leuchten. Der doppelte, mattschwarze Bügel hinter der Kabine des BRABUS 800 Adventure XLP trägt nicht nur zum aufregenden Pickup-Look dieses Supercars bei, sondern kann auch zum sicheren Verzurren von Gegenständen auf der Ladefläche dienen.

Bilder: BRABUS


Werbung: