Voraussichtlich im Sommer 2020 wird Mercedes-AMG die Bestellbücher für das nächste Black Series Modell öffnen: den Mercedes-AMG GT Black Series – so zumindest unsere Erwartung. Erste Auslieferungen von Kundenfahrzeugen erwarten wir dazu bereits gegen Ende 2020.

Mercedes-AMG GT Black Series kommt 2020

Mercedes-AMG GT Black Series

Mit dem Mercedes-AMG GT Black Series setzt Mercedes-AMG der aktuellen GT-Baureihe wohl die Krone auf. Das Topmodell wird dabei nicht nur eine optimierte Aerodynamik erhalten, sondern auch noch mehr PS, als die bisherigen GT-Modelle der Baureihe 190. Zusätzlich setzt man beim Black Series Modell vermutlich eine flat plane Kurbelwelle ein, welche eine versetzte Zündreihenfolge besitzt und somit hohe Drehmomente auch bei niedrigen und mittleren Drehzahlen liefern kann.

Beim Black Series Modell erwarten wir nicht nur einen – in der Serienvariante-  größeren Panamericana-Grill mit deutlich weiter nach unten gezogenen vertikalen Streben – als auffälligstes Merkmal der Baureihe, sondern auch einen einstellbaren Frontsplitter, integrierte Flics in der Schürze sowie ein modifiziertes hintere Leitwerk. Am Heck wird man ebenso eine geänderte Auspuffanlage verbauen, wobei die Heckschürze sich optisch eher an den Vorgänger der SLS AMG Black Series Variante halten wird.

Mercedes-AMG GT Black Series kommt 2020

Aus Gewichtsgründen mit Carbon-Dach

Beim Dach setzt man beim Black Series Modell der GT Baureihe voraussichtlich auf Carbon, bei der Motorhaube wird man zwei große Einbuchungen vorfinden (auf den Bildern bereits gut zu erkennen), zwischen denen sich wohl noch eine weitere Öffnung befinden wird. Beim Triebwerk wird man mit um die 700 PS aus dem bekannten Vierliter-Bi-Turbo V8 Motor rechnen können.

Die Vorstellung des Modells ist voraussichtlich noch im 1. Halbjahr 2020 zu erwarten, wobei das Black Series Modell deutlich limitiert sein wird und im Preis voraussichtlich über 220.000 Euro liegt – somit nochmals deutlich höher, als der im Grunde aktuell ausverkaufte AMG GT R PRO für 211.701,00 Euro.

Bilder: Mercedes-AMG


Werbung: