Geht es nach einem Bericht der “Automobilwoche”, ist eine mögliche Kooperation zwischen Daimler und dessen schwedischen Konkurrenten Volvo weiter, als ursprünglich angenommen. Dabei werden erste Gespräche von beiden Seiten nicht dementiert.

Volvo Powertrain-Einheiten für die Daimler AG ?

Im Oktober hatte Volvo-Chef Hakan Samuelsson zuletzt erwähnt, das man zukünftig mit der chinesischen Muttergesellschaft Geely Verbrennungsmotoren zusammen entwickeln und produzieren möchte. Auch bei Daimler ist Geely bereits Großaktionär, hier hält Unternehmer und Geely-Inhaber Le Shufu aktuell knapp 10 Prozent.  Bereits im Dezember 2019 kam ein erstes Gerücht aufgrund eines Berichts des Manager-Magazins auf, das Volvo den Einstieg in das Motorengeschäft für Drittkunden plane und Daimler als zukünftigen Kunden anvisiere.

Noch keine konkreten Pläne

Es gibt erste Gespräche, aber noch keine konkreten Pläne” – zitiert die die Wirtschaftswoche aktuell einen nicht genannten Volvo-Manager. “Alles, was Synergien schafft, ist sinnvoll” – heißt es von einem offiziellen Volvo-Sprecher. Ein Daimler-Sprecher wird ebenso dazu zitiert: “Die Zusammenarbeit mit Geely entwickelt sich grundsätzlich positiv – mehr gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu sagen.” – ob man hier auch eine Zusammenarbeit mit Volvo im Auge hat, lässt man dabei aber absichtlich noch offen.

Symbolbilder: Daimler AG


Werbung: