Beim Formel 1 Rennen rund um den Großen Preis von Abu Dhabi konnte sich Mercedes-Silberpfeil Pilot Lewis Hamilton den Sieg sichern – und das mit weitem Abstand gegenüber der Konkurrenz. Der Brite konnte das Rennen größtenteils dominieren und die anderen Fahrer mit Abstand hinter sich halten. Auf Platz 2 kam in Abu Dhabi Max Verstappen im Red Bull vor Charles Leclerc im Ferrari über die Ziellinie.

Sieg für Lewis Hamilton – parallel schnellste Rennrunde

Der Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton konnte in Abu Dhabi ein regelrechtes entspanntes Rennen einfahren, zumal er bereits von der Pole Position starten konnte. Parallel holte sich der Brite den Sonderpunkt für die schnellste Rennrunde.

Lewis Hamilton: “Was für ein Weg, um die Saison abzuschließen! Wir waren an diesem Wochenende als Team sehr stark und Valtteri hat heute ebenfalls eine großartige Leistung gezeigt. Ich bin allen für ihre harte Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz unheimlich dankbar. Wir setzen immer weiter neue Maßstäbe. Die Unterstützung war unglaublich, ich bin absolut überwältigt. Vielen Dank an jeden Einzelnen, der mich unterstützt hat, sowohl hier an der Strecke als auch Zuhause.

Aber auch Valtteri Bottas im zweiten Mercedes-Cockpit, der aufgrund einer Strafe von ganz hinten starten musste, konnte sich beim letzten Rennen der Formel 1 Saison 2019 zum Rennende einen noch durchaus akzeptablen Platz sichern. Der Finne kam dabei kurz nahezu auch noch in Schlagdistanz auf die dritte Position.In der Summe zeigten sich die Mercedes-Werkswagen also mit einer mehr als starken Performance.

Valtteri Bottas: ” Zu Beginn hatte ich ein wenig Pech, weil der Einsatz von DRS für eine Weile nicht erlaubt war. Das hat meine Aufholjagd durch das Feld erschwert. Aber ich konnte dennoch einige Plätze gutmachen und meinen Stint auf den Medium-Reifen ausdehnen. Dadurch befand ich mich insgesamt in einer guten Position. 2019 war meine bislang beste Saison und ich befinde mich im Vergleich zum Vorjahr in einer viel besseren Situation. Jetzt freue ich mich darauf, 2020 erneut anzugreifen.

Hinter dem Sieger Lewis Hamilton im Mercedes – der in der Saison 11 Siege einfahren konnte, sowie Max Verstappen in Red Bull (+16.772) konnte sich Ferrari Pilot Charles Leclerc den dritten Platz (+43.435) sichern – vor Mercedes-Pilot Valtteri Bottas (+44.379).

Sebastian Vettel im zweiten Ferrari-Cockpit kam in Abu Dhabi auf Platz 5 (1:04.357), vor A. Albon im Red Bull (+1:09.205) sowie S. Perez im Racing Point. Die Top 10 komplettierten L.- Norris im McLaren, D- Kwjat im Toro Rosso sowie C.- Sainz im McLaren.

Weitere Platzierungen in Abu Dhabi im Überblick:

11. D. Ricciardo Renault +1 Runde
12. N. Hülkenberg Renault +1 Runde
13. K. Räikkönen Alfa Romeo +1 Runde
14. K. Magnussen Haas +1 Runde
15. R. Grosjean Haas +1 Runde
16. A. Giovinazzi Alfa Romeo +1 Runde
17. G. Russell Williams +1 Runde
18. P. Gasly Toro Rosso +2 Runden
19. R. Kubica Williams +2 Runden
20. L. Stroll Racing Point +10 Runden

Bilder: Daimler AG


Werbung: