Entgegen erster Meldungen, das die Auslieferungen der ersten 45er Kompaktmodelle der neuen Generation erst ab dem 2. Quartal 2020 erfolgen, wurde dieser Termin nun scheinbar weit vorgezogen. Nach unserer Kenntnis laufen die Auslieferungen bereits seit rund einer Woche – was sowohl Modelle der A-Klasse (BR 177) sowie des CLA inkl. CLA Shooting Brake (BR 118) betrifft.

Nicht mehr im Terminplan, aber überschaubare Verzögerung

Mit der Verkaufsfreigabe der 45er Motorisierungen am 19. August 2019 hieß es zuerst, das erste Varianten bereits schon im September 2019 ausgeliefert werden. Zwar wurde der Terminplan hierzu nicht eingehalten, die angedachte Verzögerung bis auf das zweite Quartal des Jahres 2020 tritt jetzt jedoch doch nicht ein und ist in der Summe durchaus verschmerzbar.

Inwieweit die Verkürzung der Verzögerung auch auf die Plug-In-Hybrid Varianten der Kompaktmodelle (A 250 e etc) einen Einfluss nimmt, können wir aktuell noch nicht beantworten.

A 45 S 4MATIC+ und CLA 45 S 4MATIC+ als Topmotorisierung

Mit dem Mercedes-AMG A 45 S 4MATIC+ sowie CLA 45 S 4MATIC+ bietet Mercedes-AMG die 1.991 cm³ Topmotorisierung mit Twin-Scroll Abgasturbolader für die neue A-Klasse Kompaktlimousine sowie CLA Coupé an, während weitere Modellvarianten (mit dieser Motorisierung) noch folgen werden. Dabei verfügt die S-Motorisierung über satte 421 PS (bei 6.750 u/min) sowie 500 Nm Drehmoment (5.000-5.250 u/min), die 45er Basisvariante über 387 PS (bei 6.500 u/min sowie 480 Nm (bei 4.750-5.000 u/min). Während der A 45 4MATIC S 4MATIC+ damit innerhalb von 3,9 Sekunden auf die 100 km/h-Marke sprintet, benötigt die CLA Coupe – Version lediglich 0,1 Sekunden mehr. Die Basisvariante liegt bereits bei überragenden 4,0 Sekunden bzw. beim CLA Coupé bei 4,1 Sekunden.

Bilder: Daimler AG


Werbung: