Mercedes-Benz möchte mit dem Mercedes-Benz EQC mit Vorurteilen, Klischees und vielleicht auch mit einer Angst aufräumen: Die Reichweiten-Angst!

In dem neuem Image-Clip, spricht Mercedes-Benz gezielt diejnigen an die skeptisch sind, elektrisch zu fahren. Denen möchte man mit dem Clip sagen: Challenge accepted – Herausforderung angenommen!

Das Fahrzeug zu Hause laden, alles stets auf dem Handy zu sehen und parat zu haben, ganz egal wo man ist. Während der Meetings das Fahrzeug laden, im Schlaf die Reichweite verlängern. Das ist die Zukunft!

Während man selbst noch Entscheidungen trifft und sich verabschiedet, ist der Ladevorgang bereits bezahlt. Elektromobilität muss einfacher werden, einfacher bedeutet in dem Fall vermutlich auch attraktiver, oder? Dann könnte man auch die Reichweiten-Angst bekämpfen!

Wenn es mit dem Mercedes-Benz EQC auf weite Strecke geht, kann man auch schnell mal zwischendurch laden, das konnten wir ja bereits ausprobieren. Das Laden wird flexibel in den Alltag integriert. Laden bei der Arbeit, zu Hause, über Nacht oder auch beim Café-Stop! So ist die Vision! Mercedes-Benz ist bereit, demnächst folgen weitere Elektrofahrzeuge, doch sind es die Käufer auch? Das Thema Elektromobilität ist und bleibt spannend, oder?

Schon gelesen? Der Mercedes-Benz EQC ist sofort bestell- und vor allem auch lieferbar. Im Maßstab 1:87 schmückt das Modellauto dann den Schreibtisch oder die Modellbahn-Anlage. Was meint ihr? Kann ein EQC im Drag-Race gewinnen? Hier bekommt ihr die Antwort: EQC vs. AMG GT R

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: © Mercedes-Benz 2019


Werbung: