Mercedes-Benz ruft aktuell Fahrzeugmodell der G-Klasse aus dem Produktionsjahr 2018 zurück. Grund ist eine mögliche fehlerhafte Kabelverlegung der vorderen Türen. Betroffen sind weltweit 11.528 Fahrzeuge, davon 1.539 Modelle in Deutschland..

Prüfung der Kabelverlegung an den vorderen Türen

Eine fehlerhafte Kabelverlegung der vorderen Türen bedingt, dass verschiedene Fehlfunktionen – wie eine eingeschränkte Funktion der Rückhaltesysteme, Nichtentriegelung der Türen bei einem Unfall oder eine fehlerhafte Positionsangabe des eCall-Systems bei der Mercedes-Benz G-Klasse auftreten können.

Rückruf trifft in Deutschland 1.539 Modelle

Im Rahmen der Rückrufes wird die Kabelverlegung an den vorderen Türen überprüft und ggf. der Austausch der Leitungssätze vorgenommen. Betroffene Halter werden schriftlich kontaktiert, über die mögliche Dauer eines Werkstattaufenthaltes liegen uns keine Angaben vor – wir rechnen hier jedoch mit ca. 2-3 Stunden.

Symbolbilder: Daimler AG

 

 

 

 

 

 


Werbung: