Ab sofort ist der Mercedes-Benz GLC F-CELL (Wasserstoffverbrauch kombiniert: 0,91 kg/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, Stromverbrauch kombiniert: 18,0 kWh/100 km)im Einsatz bei der Polizei Hamburg.

Beim Fahrzeug in Hamburg handelt es sich um den weltweit ersten Mercedes-Benz GLC F-CELL im Polizeidienst. Der Hamburger Polizeipräsident Ralf Martin Meyer und Thorsten Krumm, Leiter des Fuhrparkmanagements der Polizei Hamburg, übernahmen so das weltweit erste Elektrofahrzeug, das gleichzeitig über Brennstoffzellen- und Batterieantrieb verfügt, von Matthias Kallis, Leiter Mercedes-Benz Vertriebsdirektion Pkw und Transporter Nord.

Bereits seit den 1990er Jahren arbeitet Mercedes-Benz Hamburg eng mit der Hamburger Polizei zusammen. Neben Mercedes-Benz Pkw Modellen, setzt die Polizei in der Hansestadt auch auf Mercedes-Benz Transporter und Lkw.

Mit der Anschaffung von alternativen Antrieben für Funkstreifenwagen werden die Weichen für einen umweltfreundlichen, zukunftsfähigen Fuhrpark der Hamburger Polizei gestellt“, so Ralf Martin Meyer bei der Übergabe vor dem Polizeipräsidium in Hamburg.

Neben der Polizeispezifischen Beklebung im VESBA-Design verfügt der GLC F-CELL auch über weitere typische Umbauten für Funkstreifenwagen wie beispielsweise einer Funkvorrüstung, einem Tonfolgeverstärker, einem Dachbalkensystem, zwei Druckkammerlautsprechern etc.

Matthias Kallis: „Wir freuen uns sehr, dass die Hamburger Polizei zusammen mit uns auf alternative Antriebe in ihrer Flotte setzt und wir sind sehr stolz darauf, dass der GLC F-CELL ab sofort im Polizeidienst auf Hamburgs Straßen zum Einsatz kommt. Die Übergabe des lokal emissionsfreien GLC F-CELL ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen und sehr guten Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und der Polizei Hamburg.“

[1] Die Angaben zu Wasserstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß der VO (EG) Nr. 692/2008 ermittelt.

Der Mercedes-Benz GLC F-CELL

Der Mercedes-Benz GLC F-CELL (Wasserstoffverbrauch gewichtet: 0,91 kg/100 km, CO2-Emissionen gewichtet: 0 g/km, Stromverbrauch gewichtet: 18 kWh/100 km)[1] ist ein ganz besonderer Plug-in-Hybrid, denn er gewichtet erstmalig die innovative Brennstoffzellen- und Batterietechnik: Er „tankt“ außer Strom auch reinen Wasserstoff. Das intelligente Zusammenspiel zwischen Batterie und Brennstoffzelle, die hohe Reichweite und kurze Betankungszeiten machen den GLC F-CELL zu einem alltagstauglichen rein elektrischen Begleiter für Kurz- und Langstrecke. Mit 4,4 kg Wasserstoff an Bord kann das SUV genügend Energie für eine Reichweite von mehr als 400 km1 im Hybridmodus im NEFZ produzieren. Die große Lithium-Ionen-Batterie liefert allein circa 50 km Reichweite im NEFZ. Eine Leistung von 160 kW sorgt gleichzeitig für Dynamik und lokal emissionsfreien Fahrspaß.

[1] Die Angaben zu Wasserstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren gemäß der VO (EG) Nr. 692/2008 ermittelt.


Werbung: