Mercedes-Benz erweitert das CLS Coupé Lackangebot der Baureihe C 257 voraussichtlich ab Anfang 2020. Noch im ersten Quartal stehen zusätzlich neue exklusive Farbvarianten bzw. Sonderlack ab Werk zur Verfügung, die jedoch nur mit erheblichen Mehrkosten bestellbar sind. Voraussichtlich wird der Aufpreis für die jeweilige Sonderlackierungen weit über den üblichen Preisen für Metallic-Lackierungen liegen. Wir rechnen hier aktuell mit Aufpreisen von weit über 7.000 Euro (siebentausend!).

Uni-Lack als Sonderlack – Variante nur mit Aufpreis

Nach aktuellen Stand werden die neuen Sonderlackierungen für das CLS Coupé bereits im ersten Quartal 2020 zur Verfügung stehen, die im Aufpreis alle gleich sein sollten – unabhängig, ob Metallic-, Magno- oder Uni-Lack.

Die Bestellbarkeit des Sonderlacks startet voraussichtlich mit der Verkaufsfreigabe zum Änderungsjahr 19/2 des CLS – d.h. bereits in wenigen Tagen. Einen ersten Vorgeschmack auf die neue Lackvariante “classicgrau uni” zeigte man dazu fast unbemerkt zur IAA 2019 in Frankfurt auf dem Außengelände des Mercedes-Benz Messestandes.

Sonderlack für das CLS Coupé in der Übersicht:

Im Detail erwarten wir folgende Lackvarianten als Sonderlackierung / bzw. Sonderlack für das CLS Coupé (C 257) :

  • graphit metallic
  • mysticblau metallic
  • Cóte d´Azur dunkelblau metallic
  • Cóte d´Azur hellbau metallic
  • Teide hellgrau metallic
  • allanitgrau magno
  • kaschmirweiß magno
  • classicgrün uni
  • classicgrau uni
  • classicblau uni

Alle genauen Details liefern wir dazu in Kürze nach, sobald uns vorliegend. Dann folgen auch alle Informationen zum Änderungsjahr 19/2 des CLS Coupés.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe


Werbung: